Aktuelle MeldungenKarriere

Europameister im Möbelkauf

Karriere im Möbelhandel: Fachschule bietet vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten

Gemütlich müssen sie sein, aber auch das gewisse Etwas haben: Der Trend bei Möbeln geht zu Bequemlichkeit und Individualität. Polstermöbel und Betten sollten daher möglichst weich und kuschelig sein, harte Sitz- oder Liegeflächen sind nicht mehr gefragt, betont der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM).

Quelle: Djd
Quelle: Djd

Ihre aktuellen Kollektionen zeigten die Hersteller auf der Internationalen Möbelmesse imm in Köln. Die Nachfrage nach neuen Einrichtungen ist unverändert hoch: Jeder Bundesbürger gibt laut VDM im Schnitt fast 400 Euro jährlich für Möbel aus. Damit sind die Deutschen Europameister im Möbelkauf. Der Bedarf an Fachkräften ist in diesem Sektor somit unverändert hoch. Die Fachschule des Möbelhandels (Möfa) in Köln ist die einzige anerkannte Wirtschaftsfachschule ihrer Art in Europa, die in ihren Bildungsgängen für eine Karriere in der Möbelbranche qualifiziert.

Viele unterschiedliche Bildungsgänge

Von hier aus starten staatlich geprüfte Einrichtungs- oder Küchenfachberater im Bereich Interior Design und Betriebswirte im Management ihre Karrieren. In einem dualen Fachschulstudiengang können Schulabgänger mit Abitur oder Fachhochschulreife einen doppelten Abschluss zu staatlich geprüften Betriebswirten plus Einzelhandelskaufmann erwerben. Unter Anrechnung der Möfa-Semester kann man sogar ein verkürztes Bachelorstudium an Partnerhochschulen anschließen. Außerdem bietet die Schule in ihrer Höheren Berufsfachschule eine dreijährige vollschulische Berufsausbildung zum kaufmännischen Assistenten mit dem Schwerpunkt Möbelwirtschaft an. Unter www.moefa.de gibt es Informationen zu allen Studien- und Bildungsgängen sowie zu möglichen finanziellen Förderungen.

Arbeitgeber kooperieren mit der Schule

”Besonderen Wert legen wir in allen Bildungsgängen auf die sinnvolle Verbindung von Theorie und Praxis”, betont Möfa-Leiter Dieter Müller. “Neben dem Fachunterricht stehen etwa Projektarbeit und Besuche in der Möbelindustrie auf dem Programm.” Mit Erfolg: Rund 140 Stellenangebote gehen jedes Jahr bei der Schule ein, teilweise werden sie dort exklusiv ausgeschrieben.

Quelle: Djd

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"