München – Halbjahresbilanz der LfA Förderbank Bayern: Über 2.900 mittelständische Unternehmen haben 2014 bislang rund 790 Millionen Euro (Vorjahr 910 Mio. Euro) an Förderkrediten beantragt. Während der Kreditbedarf bei größeren Mittelständlern verhaltener ist als im vergangenen Rekordjahr, fragten kleine Betriebe und Gründer 40% mehr staatlich zinsverbilligte Kredite nach. Dabei steht die Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen verstärkt im Blickpunkt.
“Energieeffizienz ist ein wichtiger Faktor bei der Bewältigung der Energiewende und für den Mittelstand eine große Herausforderung. Bei der Finanzierung der nötigen Maßnahmen helfen wir den bayerischen Betrieben mit zinsverbilligten Krediten der LfA. Die Firmen haben allein im ersten Halbjahr für Energie- und Umweltprojekte nahezu 100 Millionen Euro an Förderkrediten nachgefragt, dreimal so viel wie im Vorjahreszeitraum – unser Mittelstand ist damit auf dem richtigen Weg”, sagt Bayerns Wirtschaftsministerin und LfA-Verwaltungsratsvorsitzende Ilse Aigner.

“Viele Firmen verdienen gut und können sich aus Eigenmitteln finanzieren. Aber gerade kleinere Betriebe und Gründer haben größenbedingte Finanzierungsnachteile – sie nutzten auch im letzten Halbjahr unsere Förderkredite kräftig, um Modernisierungen in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro zu verwirklichen. Durch diese Investitionen konnten die Unternehmen über 64.000 bestehende Arbeitsplätze sichern und rund 3.300 neue Arbeitsplätze schaffen”, erklärt LfA-Chef Dr. Otto Beierl.

Die LfA ist die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht. Um den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken, unterstützt die LfA auch kommunale Infrastrukturvorhaben.

Quelle: ots

Quellenangabe: "obs/LfA Förderbank Bayern"

Quellenangabe: “obs/LfA Förderbank Bayern”

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: