Verschiedenes

John Gill, Vice President Global Agency Practice von 3i-MIND, erörtert auf dem 14. Europäischen Polizeikongress die Vorteile von Open Source Intelligence Lösungen im 21. Jahrhundert

New York/Berlin (ots) – In Anbetracht der Tatsache, dass viele Kriminelle mobil und online aktiv sind, stellt sich die Frage, welche Systeme und Lösungen Ermittlern heutzutage helfen können, versteckte Spuren und Gefahren zu entdecken? Die Antwort auf diese Frage gibt John Gill, Vice President Global Agency Practice von 3i-MIND und ehemaliger Sicherheitschef des Weißen Hauses. Heute um 11:00 Uhr spricht John Gill im Rahmen des Europäischen Polizeikongresses über Internetkriminalität und Open Source Intelligence Tools im 21. Jahrhundert.

Gill nimmt hierbei Bezug auf aktuelle Strafermittlungen in der EU, u.a. in den Bereichen Menschen- und Kinderhandel, und stellt konkrete Lösungsansätze vor, welche es z.B. Europol und deren Partnerbehörden ermöglichen, mit Hilfe von OSINT-Tools zur Datensammlung und Ermittlung Untersuchungen schneller und effizienter zu erledigen. John Gill geht in seinem Vortrag außerdem auf die Vorteile von OSINT-Tools für die Verbrechensbekämpfung und geheimdienstliche Ermittlungen ein.

In seiner Position als ehemaliger Sicherheitschef des Büros des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika war John Gill für die Entwicklung und Implementierung sowie das Management der Sicherheitsrichtlinien und ?programme im Weißen Haus verantwortlich. Gill verfügt über 27 Jahre Erfahrung in der Strafermittlung sowie im Sicherheitsbereich. Unter anderem hielt er mehrere hochrangige Positionen im U.S. Secret Service inne – so z.B. als Attaché der Pariser Vertretung der Behörde.

Gill wird zum Auftakt der Konferenz, welcher dem Thema ?Global Migration Movements ? Challenges for the European Security Policy? gewidmet ist, sprechen. Weitere Redner sind Vertreter des Bundesministeriums des Innern sowie von Frontex und Europol. Der Europäische Polizeikongress findet am 15.- und 16. Februar 2011 im bcc Berlin Congress Center am Alexanderplatz statt. Weitere Informationen sind auf der Website ( www.european-police.eu ) zu finden.

Über AGT Deutschland

AGT Deutschland ist Teil von AGT International ? einem der wachstumsstärksten Anbieter von Sicherheitslösungen weltweit. Von Deutschland aus werden die weltweiten FE-Aktivitäten der AGT International aus dem neuen Forschungscenter in Darmstadt weiter ausgebaut. Als Dienstleister bietet AGT Deutschland integrierte end-to-end Lösungen für Kunden im öffentlichen Sektor und in der Privatwirtschaft an. AGT Deutschland hat seinen Hauptsitz in Berlin.

AGT International wird von Mati Kochavi, Gründer und CEO des Unternehmens, geführt und ist auf fünf Kontinenten tätig. Durch die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen unterstützt AGT die öffentliche Verwaltung, Regierungen und die Wirtschaft, entstehende Herausforderungen und Risiken in komplexen urbanen Umgebungen zu antizipieren und zu steuern. AGT International beschäftigt 1.700 Angestellte weltweit und erwirtschaftete seit Unternehmensgründung vor vier Jahren einen Umsatz von mehr als 7 Milliarden US-Dollar. Hauptsitz des Unternehmens ist Zürich.

Über 3i- MIND

3i-MIND ist führender Anbieter einer neuen Technologiekategorie, welche es ermöglicht, Daten und sachgebietsbezogene Kenntnisse in wirksamer Weise so zusammenzuführen, dass ein drastisch gesteigerter Mehrwert an unmittelbar verwertbaren Informationen und Erkenntnissen gewonnen wird. Zu den Kunden von 3i-MIND zählen Regierungsstellen und Sicherheitsorgane, Stadtverwaltungen und Strafverfolgungsbehörden. Das Unternehmen bringt bahnbrechende Technologien, maschinelles Lernen, Modellberechnungssysteme und Systeme zur Unterstützung bei der Entscheidungsfindung zum Einsatz, welche es Nutzern ermöglichen, selbst unter kompliziertesten Bedingungen in Echtzeit umfassende Informationen zu erhalten und zu verwalten. Nähere Informationen sind auf der Website ( www.3i-mind.com ) verfügbar.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/81610/1766131/agt_germany/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"