Aktuelle MeldungenFinanzen

Bund und Länder können Steuergelder sparen

Regensburg – Die von der Vereinigung deutscher Autohöfe organisierte 70/50 Aktion, bei jeder Toilettengang mit einem 20 Cent Geschenk belohnt wurde, hat im vergangen Sommer für großes Aufsehen und mediales Interesse gesorgt. Dabei wurde das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis der Autohöfe an der Tankstelle und im Restaurant in den Fokus der Autobahnnutzer gebracht. Auch beim ADAC-Raststätten-Test schnitt man wieder außerordentlich gut ab. Die Autohöfe sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Autobahn und bergen für Bund und Länder ein Einsparpotenzial von 1 Milliarde Euro.

Quellenangabe: "obs/VEDA - Vereinigung deutscher Autohöfe e.V./Ulf Dahl"
Quellenangabe: “obs/VEDA – Vereinigung deutscher Autohöfe e.V./Ulf Dahl”

Gelang schon einmal der Gesamtsieg beim ADAC mit der Note “sehr gut” durch den Kempe´s Autohof Burghaslach auf der A3 zwischen Nürnberg und Würzburg, so räumte 2013 der SVG Autohof Lohfelder Rüssel an der A7 bei Kassel mit Bestnoten ab. Burghaslach war der attraktivste Anlaufpunkt für eine vierköpfige Familie auf Reisen auf allen deutschen Autobahnen.

SVG Autohof Lohfelder Rüssel und Kempe´s Burghaslach mit Bestnoten

Auf dem SVG Autohof “Lohfelder Rüssel” ist die Pause ein Erlebnis für die ganze Familie. Ambiente, Qualität und Service sind spitze. Zusätzlich vergab der ADAC bei der Sicherheit (Verkehrsgestaltung), den attraktiven Außenanlagen, dem großem Reiseshop und bei der gelungenen Toiletten- und Erfrischungsbereich ein “sehr gut”. Autohöfe sind privat geführte mittelständische Betriebe und kosten dem Steuerzahler keinen Cent an Herstellkosten und laufenden Betriebskosten. Auch benötigen Autohöfe zweieinhalb Mal weniger Flächen, also Wald und Wiesen, als die von Bund und Länder entwickelten Autobahn-Raststätten. Pro Autobahn-Raststätten-Paar schlägt hier ein um einen zweistelliger Hektarbetrag zu Buche, der an Wald und Wiesen zu viel vernichtet wird.

1 Milliarde extra für die Sanierung der maroden Straßen

Die Summe berechnet sich alleine schon daraus, dass man über 30.000 benötigte Lkw-Parkplätze mit einem Kostenvorteil von 25.000 Euro pro Einheit von “auf” der Autobahn zu “neben” der Autobahn verlegen könnte.

Über die Autohöfe können Bund und Länder langfristig über eine Milliarde Euro einsparen. Geld das dringend für den maroden Straßen- und Brückenbau in Deutschland notwendig ist. Über 180 Autohöfe halten alleine etwa 40.000 Abstellflächen für Pkws, Lkws und Busse vor.

Bei der VEDA (Vereinigung deutscher Autohöfe) sind aufgrund der hohen Hürden im Aufnahmeverfahren die größten und qualitätsbewusstesten Autohöfe organisiert. Die VEDA hat derzeit 65 Mitglieder. Die Sieger, der Kempe´s Autohof Burghaslach an der A3 und der SVG Autohof Lohfelder Rüssel an der A7, sind in der VEDA organisiert.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"