Die Suche nach einer Ausbildungsstelle oder einem neuen Job wird wohl jeder kennen. Irgendwann im Leben nach der Schulausbildung wird man sich mit diesem Thema beschäftigen müssen, manche dann über die Jahre auch noch häufiger aus den unterschiedlichsten Gründen. Da kann es oft sehr schnell gehen, dass man – wodurch auch immer (Beziehungen, Zufall oder einfach nur Glück) – das geeignete Angebot findet und auch eine Zusage erhält. Diese Menschen sind in solch einem Fall zu beglückwünschen.

Jedoch gestaltet sich eine Suche für viele Menschen häufig als sehr langwierig und eben eher schwierig. Der Weg zum neuen Job kann steinig und holprig verlaufen. Die klassische Form der Suche nach Stellenangeboten in der Tageszeitung gibt es nach wie vor. Viele werden sich daran erinnern und natürlich kann man bei der Suche nach Angeboten diese Möglichkeit auch immer noch zur Hilfe nehmen. Man kauft sich also eine Tageszeitung, blättert diese bis zu den Stellenanzeigen durch, um dann die geeigneten Sparte zu suchen. Wenn man fündig wird, noch überprüfen, ob eine Bewerbungsmappe per Post oder eine Bewerbung per E-Mail gewünscht wird. Im besten Fall ist beides möglich. Diese Vorgehensweise ist für manche jedoch ein altmodischer, umständlicher und langwieriger Prozess. Womöglich ist das Angebot so eingeschränkt, dass ich entweder noch andere Zeitungen dazu kaufen muss oder mir dann alles gar nichts nützt. Das Ende vom Lied ist dann, viel Papier für nichts.

Quelle: pixabay.com/Unsplash

Quelle: pixabay.com/Unsplash

Die moderne Alternative

Glücklicherweise gibt es heutzutage so viele andere Möglichkeiten. Das Internet spielt dabei mit Sicherheit die größte Rolle und bietet die vielseitigsten Optionen für eine effektive Jobsuche. Die moderne Arbeitswelt hat sich selber auch dahin gehend verändert, dass eine Jobsuche schnell ablaufen muss. Häufige Stellenwechsel in einem Arbeitsleben sind da durchaus üblich und manchmal auch selbstverständlich geworden. Kaum ein Arbeitsplatz ist heute so sicher, dass man wie früher fast ein ganzes Leben lang bei einer Arbeitsstelle bleiben wird.

Jobsuche im Internet

Die Jobsuche im Internet bietet so viele Vorteile und Möglichkeiten, dass solch eine Möglichkeit einfach viel schneller zum Ziel führen kann. Davon profitieren dann sogar beide Seiten: Arbeitnehmer wie Arbeitgeber.

Angebote über Unternehmenswebseiten

Teilweise haben die Unternehmen – also die potenziellen Arbeitgeber – schon selber Seiten auf ihrer Homepage, wo Stellenausschreibungen angeboten werden. Manchmal kann man dann auch direkt seine Bewerbungsdaten dort hinterlassen und sich einiges an Arbeit und Zeit ersparen. Gleichzeitig kann man sich schon einmal ausführlich über den möglichen Arbeitnehmer informierten. Dieses kann dann nur vorteilhaft in einem eventuellen Bewerbungsgespräch sein.

Diverse Jobbörsen im Internet

Viele nutzen die zahlreichen Jobbörsen im Internet. In diesen Portalen können sich sowohl Arbeitsuchende als auch mögliche Arbeitnehmer vorstellen und ihr Anliegen inserieren. Manche Suchmaschinen fügen verschiedene Jobbörsen zusammen. So kann man dort auch zum Beispiel die Angebote der Arbeitsagentur dort finden.

Regionale Jobanbieter im Internet

Manch einer möchte deutschlandweit auf die Suche gehen und andere zieht es sogar ins Ausland. Auch dafür wird man reichlich Anbieter im Internet finden. Andere möchten vielleicht auch nur am Heimtatort und der näheren Umgebung fündig werden. Dafür bieten sich dann sicherlich die regional spezialisierten Portale an. Wer beispielsweise im Nürnberger Raum bleiben möchte oder ausgerechnet gerade dort hingehen will, kann bei Mittelfranken-Jobs sehr schnell und einfach auf die Suche gehen. Auch diese regionalen Jobbörsen bieten selbstverständlich die Möglichkeit, die Suche nach Postleitzahl, Ort, Berufstitel oder Schlagwörter zu spezifizieren. Man kann sich die neusten Jobs anzeigen lassen oder auch die Sortierung nach: Vollzeitjobs, Minijobs oder Ausbildungsstellen nutzen.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: