Einmal im Jahr lädt das Forum DistancE-Learning, der Fachverband für mediengestütztes Lernen, Entscheider und Gestalter der Branche zum fachlichen Austausch über aktuelle Themen und zukunftsweisende Trends nach Berlin ein. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema „Social Media Learning”.

Soziale Medien sind in aller Munde und prägen in weiten Teilen unseren Alltag. Facebook, WhatsApp & Co. sind aus der privaten Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Doch wie können soziale Medien auch zum Lehren und Lernen eingesetzt werden? Dieser Frage geht das Forum DistancE-Learning, der Fachverband für mediengestütztes Lernen, am 6. November 2017 auf seiner Tagung in Berlin nach.

„Mit unserem fünften FachForum laden wir zu dem spannenden und zukunftsorientierten Thema ‚Social Media Learning’ ein”, so Verbandspräsident Mirco Fretter. „Wir stellen die Frage, ob und wie Bildungseinrichtungen Angebote verändern oder erweitern müssen, um auf dem Bildungsmarkt der Zukunft zu bestehen und welche Rolle vor allem Social Media dabei spielen?”

Die entsprechenden Antworten wird es in drei Fachvorträgen geben. Referenten geben Einblick ins Thema und zeigen die Vorteile und den Nutzen der mediendidaktischen Integration sozialer Medien auf. In anschließenden Workshops erhalten Teilnehmer die Möglichkeit, das Tagungsthema anwendungsorientiert zu vertiefen. Natürlich bleibt in den Pausen ausreichend Zeit zum informellen Austausch und Netzwerken.

Mit seiner Keynote „Digitalisierung der Lehre” eröffnet Prof. Dr. Jürgen Handke, Philipps-Universität Marburg, die Veranstaltung und stellt die Lehre provokant als „kranken Patienten” vor. Denn in seinen Augen hat sich in nahezu allen Bereichen des öffentlichen Lebens durch die Nutzung digitaler Medien und Kommunikationsformen ein rasanter Paradigmenwechsel vollzogen, nur die Lehre hat sich im Vergleich zum 20. Jahrhundert kaum verändert. Doch Handke hat auch Therapien im Gepäck und somit Vorschläge parat, wie die Lehre möglichst schnell wieder gesunden könnte. Begleitet und unterstützt wird Handke in seinem Vortrag von Nao, einem kleinen humanoiden Roboter, der aktuell im Rahmen eines Forschungsprojektes für den universitären Alltag fit gemacht werden soll.

In einem zweiten Vortrag wird JProf. Dr. Mandy Schiefner-Rohs, TU Kaiserslautern, Möglichkeiten und Beispiele der mediendidaktischen Integration sozialer Medien im Fernstudium aufzeigen, aber auch Voraussetzungen und Implikationen des Einsatzes kritisch reflektieren.

Bevor die Teilnehmer des FachForums in Workshops ausgewählte Tagungsthemen vertiefen können, werden in einem dritten Fachvortrag Kundenerwartungen zur Nutzung sozialer Medien und deren Auswirkung auf die Geschäftsmodelle im Distance-Learning vorgestellt und hinterfragt.

Quelle: Forum DistancE-Learning

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: