Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Was macht eine Mediaagentur?

Viele Unternehmer stehen vor der Herausforderung, ihre Produkte und Dienstleistungen entsprechend zu bewerben. Kleine Einzelkämpfer beginnen dann meistens mit einer Anzeigenschaltung in einer Regionalzeitung oder nehmen einfach ein Angebot in Anspruch, das ihnen ein Anzeigenvertreter unterbreitet hat und jetzt bereits zum fünften Mal in diesem Monat telefonisch nachfragt. Wer jedoch langfristig mit seinem eingesetzten Werbebudget den maximalen Erfolg erzielen möchte, sollte lieber auf die Dienste einer Mediaagentur zurückgreifen.

Wobei bietet eine Mediaagentur Unterstützung?

Die Agentur kann grundsätzlich alles übernehmen, was den Einsatz von Werbemedien betrifft. Unter Berücksichtigung des vorgegebenen Budgets trifft sie eine Auswahl der passenden Werbeträger und der bestmöglichen Werbeplätze für die jeweilige Zielgruppe des Produktes oder der Dienstleistung.

Die Mitarbeiter von renommierten Agenturen wie beispielsweise bei der MA Media GmbH kennen die Tarife der Medienhäuser sehr genau und bekommen in der Regel Preisnachlässe, weil sie insgesamt sehr hohe Volumen buchen. So können sie den bestmöglichen Preis für ihre Einzelkunden für die jeweiligen Schaltungen erzielen, die Unternehmer so gar nicht bekommen würden. Das ist ein gutes Beispiel für Outsourcing, dass sich so im besten Falle von selbst finanziert

Auch die Durchführung der Kampagne selbst kann von der Mediaagentur übernommen werden. Dazu gehört nicht nur die Schaltung der entsprechenden Anzeigen, sondern vor allem die laufende Überprüfung der Wirksamkeit. Stellt sich dabei heraus, dass die Werbung in bestimmten Medien nicht den gewünschten Erfolg bringt, wird eine entsprechende Optimierung der Kampagne durchgeführt, um dauerhaft eine hohe Werbeeffektivität zu erzielen.

Wie erfolgt die Zusammenarbeit mit einer Mediaagentur?

Der erste Schritt ist immer ein gemeinsamer Austausch anhand eines persönlichen Gesprächs. Denn schließlich muss auch die Chemie stimmen, damit Kunden Vertrauen in die Leistungen der Agentur fassen können. In weiterer Folge wird festgelegt, was die Ziele des Unternehmens sind und wo die Reise hingehen soll. Bestehen bereits Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Mediaagenturen beziehungsweise der eigenständigen Betreuung einer Kampagne, werden diese in das Gespräch eingebracht und entsprechend von der Agentur berücksichtigt.

Bei einer Einigung zur Zusammenarbeit erfolgt die Unterzeichnung eines Vertrages und die Agentur beginnt damit, im ständigen Austausch mit dem Kunden einen Mediaplan zu erstellen und nach dessen Freigabe durch den Auftraggeber die entsprechenden Schaltungen zu buchen.

Was kostet Werbung in TV und Print?

Bei der TV-Werbung sind die Tarife davon abhängig, auf welchem Sender, in welchem Monat, an welchem Wochentag und in welchem Programmumfeld ein Spot geschaltet wird. Für einen Test bei kleineren Sendern muss für eine TV-Kampagne jedoch mindestens ein 5-stelliger Betrag kalkuliert werden. Die renommierten Sender mit großer Reichweite sind noch einmal erheblich teurer und die Preise für Kampagnen liegen hier jenseits von 100.000 Euro.

Die Kosten für Print-Werbung variieren je nach Titel, Format, Reichweite, Leserschaft und dem Wettbewerbsumfeld. Eine Kampagne bei regionalen Tageszeitungen ist ab etwa 10.000 Euro möglich, bundesweite Kampagnen in auflagenstarken Zeitschriften und Tageszeitungen kosten rund ein bis vier Millionen Euro.

Wie kann ein kleines Werbebudget sinnvoll eingesetzt werden?

Wer diese Summen für landesweite Kampagnen nicht zur Verfügung hat, braucht dennoch nicht komplett auf Werbung zu verzichten. Denn auch mit einem kleinen Werbebudget gibt es Möglichkeiten, um die eigenen Produkte oder Dienstleistungen gut in Szene zu setzen und so den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und die Umsätze zu steigern.

Der mit Abstand beste Kanal dafür ist das World Wide Web, da hier die Zielgruppen sehr genau definiert sind und sich so der Streuverlust in minimalen Grenzen halten lässt. Vor allem auf Social Media Plattformen lassen sich mit wenig Geld erstaunliche Erfolge erzielen.

Selbst Start-Ups oder andere Unternehmen, die eventuell überhaupt kein Geld haben, das sie in Werbung stecken können oder möchten, haben die Möglichkeit zu werben. Die Lösung dafür ist das kreative Werbemodell „Media for Revenue“, wie es beispielsweise bei der MA Media erhältlich ist. Dabei werden Werbeflächen von Unternehmen gegen eine entsprechende Umsatzbeteiligung zur Verfügung gestellt. So muss nicht gleich das Firmensilber verkauft oder Unternehmensanteile dauerhaft abgegeben werden und das Unternehmen gewinnt trotzdem an Bekanntheit.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button