Verschiedenes

Warum es zu Kopfschmerzen im Büro kommen kann

Die Gesundheit und die Motivation der Mitarbeiter sind zwei Faktoren, die für ein Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Dennoch zeigen Umfragen, dass viele Mitarbeiter im Büro immer wieder unter Kopfschmerzen, oder sogar Migräne, leiden. Hier gilt es, den Ursachen auf den Grund zu gehen und nicht nur die Kopfschmerzen zu behandeln.

Falsche Sitzhaltung und fehlende Ergonomie

Treten die Kopfschmerzen vor allem im Büro auf und fallen sie auch regelmäßig an, dann sollte einmal ein genauer Blick auf die Ergonomie und auch auf die Sitzhaltung geworfen werden. Wie ist der Büro PC eingestellt? Eventuell stimmt der Neigungswinkel nicht oder die Beleuchtung am Bildschirm ist falsch tariert. Eines der größten Probleme ist aber tatsächlich die fehlende Ergonomie und das liegt nicht nur an einer falschen Sitzhaltung der Mitarbeiter. Viele Büroräume sind noch immer nicht optimal ausgestattet. Wenn weder Stuhl noch Schreibtisch an die Körpergröße angepasst werden können, führt dies unweigerlich zu Verspannungen und Problemen. Hier ist es unter anderem auch Aufgabe des Arbeitgebers, nach Lösungen zu schauen.

Ein Mangel an Flüssigkeit

Während der Arbeit kann es passieren, dass nicht ausreichend Flüssigkeit aufgenommen wird. Ein stressiger Tag oder vielleicht auch ein fehlendes Angebot an Flüssigkeit sind mögliche Auslöser. Häufig wird nur zum Kaffee gegriffen. Hier können Arbeitgeber Abhilfe schaffen und den Mitarbeitern Getränke zur Verfügung stellen. Neben dem Kaffee sind Wasser mit oder ohne Sprudel oft schon ausreichend. Wenn dies zur Verfügung steht, wird auch eher danach gegriffen.

Einen Blick auf die Beleuchtung werfen

Auch wenn sich in Bezug auf die Möglichkeiten bei der Beleuchtung inzwischen schon viel getan hat, so gibt es noch immer viele Büros, in denen die Leuchtstoffröhren an der Tagesordnung sind und ohne Rücksicht den ganzen Tag für ein ungesundes Licht sorgen. Dass dies zu Kopfschmerzen führen kann, dürften viele Mitarbeiter schon selbst festgestellt haben. Besser ist es, nach anderen Methoden für die Beleuchtung zu schauen und so dafür zu sorgen, dass ein natürliches Licht in den Räumen herrscht. Das erhöht übrigens auch die Konzentrationsfähigkeit, wie Studien gezeigt haben. Wenn die Mitarbeiter nicht mehr unter der Leuchtstoffröhre sind, kann dies Kopfschmerzen reduzieren.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"