Verschiedenes

Unersetzbare Industrien und Berufe

Aktuell befürchten viele Leute, dass ihr Beruf in den nächsten Jahren durch eine künstliche Intelligenz oder durch das Voranschreiten der Automatisierung ersetzt wird. Teilweise geschieht dies bereits und in manchen Industrien könnte es in der Zukunft durchaus geschehen, aber prinzipiell werden Menschen nie ersetzbar sein. Wer zum Beispiel aktuell die Befürchtung durch die KI namens Chat GPT bekommen hat, der sollte sich zunächst keine Sorgen machen. Die Software ist zwar gut und kann vieles, aber bei Weitem noch nicht so gut wie ein Mensch. Es wird heutzutage vermehrt zur Unterstützung der Arbeit genutzt, aber noch nicht für die Arbeit selbst. Das könnte sich zwar in den nächsten Jahren verändern, aber dann würden sich wiederum neue Türen öffnen, die in der gleichen Industrie eine neue Bedeutung bekommen würden.

Nehmen wir einmal an, dass sich die KI in den nächsten fünf Jahren deutlich verbessert und viele Jobs ersetzt. Dann würden immer noch einige Branchen und Jobs bestehen, die unersetzbar sind.

Handwerk, sportliches Talent etc.

Obwohl das Handwerk in den letzten Jahrzehnten gerne belächelt wurde, ist in der heutigen Zeit wieder sehr wichtig geworden. Zudem ist es ein zukunftssicherer Beruf. Es wird niemals eine KI oder eine Maschine geben, die typische Handwerkerarbeiten erledigen kann. Die Fälle sind einfach zu individuell und benötigen neben passendem Werkzeug auch noch die richtigen Fertigkeiten. Somit werden solche Jobs wahrscheinlich nie ersetzt werden können.

ARKM.marketing
     


Darüber hinaus ist auch der Job als Friseur oder Kosmetiker krisensicher. Leute werden immer einen Haarschnitt oder ein perfektes Make-up benötigen, weshalb diese beiden Jobs immer eine Rolle spielen werden. Seit dem Ende der Coronapandemie erzählen Friseure davon, wie groß die Nachfrage inzwischen bei ihnen ist. Sehr viele Leute haben gemerkt, welch ein Luxus ein Friseur anbietet und wie wichtig dies im Leben ist. Das wird sich in der nahen Zukunft auch nicht verändern, sondern wird wahrscheinlich sogar noch wichtiger werden. Wenn zum Beispiel irgendwann alles über künstliche Intelligenzen abläuft, dann wird der Friseur einer der wenigen Orte sein, wo noch Menschen tätig sind und wo sozialer Kontakt möglich ist.

Zudem werden kreative und funktionale Berufe nie ersetzt werden können. Wer zum Beispiel Schuhe designt, die perfekt für den Fuß angepasst sind und gleichzeitig gut aussehen, dann wird dieser Job nicht von einer KI aus möglich sein. Es gibt zum Beispiel viele Leute, die Hallux Valgus Schuhe kaufen, da diese bequem, funktional und optisch ansprechend sind. Diese Schuhe hätte niemals eine KI designen noch entwerfen können.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"