Aktuelle MeldungenUnternehmenVerschiedenes

Weniger technische Mängel bei Taxis festgestellt

Stuttgart/Leipzig. Die Zahl der Taxis mit technischen Mängeln ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. 2009 wurden bei 18,1 Prozent der geprüften Taxis Mängel aufgespürt, 2004 waren es noch 23 Prozent, wie die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) am Freitag auf Basis einer Erhebung mitteilte. Die Zahl der Taxis ohne Mängel sei von 36 Prozent in 2004 auf 46,4 Prozent im vergangenen Jahr angestiegen.

Auch der technische Zustand der Pkw hat sich laut GTÜ verbessert. Während bei der Überprüfung 2004 noch 18,6 Prozent der Autos erhebliche Mängel aufgewiesen hätten, seien es im vergangenen Jahr 17,6 Prozent gewesen.

«Wir freuen uns, dass nach den schlechten Werten der letzten Jahre die aktuellen Mängelzahlen der Taxis mit denen der Pkw fast gleichauf liegen», sagte GTÜ-Geschäftsführer Rainer de Biasi. Diese Entwicklung mache deutlich, dass die Kritik gefruchtet habe und die Fahrzeuge nun technisch «wesentlich besser in Schuss» seien, als dies noch vor fünf Jahren der Fall gewesen sei.

Allein im vergangenen Jahr tauschten die Taxi-Unternehmen dem GTÜ zufolge rund 14 000 Altfahrzeuge gegen Neuwagen aus. Derzeit liege das Durchschnittsalter aller Taxis bei rund fünf Jahren.

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"