Steuerberater für den Mittelstand: Darauf sollte geachtet werden
Verschiedenes

Steuerberater für den Mittelstand: Darauf sollte bei der Auswahl geachtet werden

Der deutsche Mittelstand hat es nicht gerade leicht: Mittelständler sind dem Steuerrecht mit am schwersten ausgesetzt. Das deutsche Steuersystem sorgt mit seinen zahlreichen Ausnahmen und Sonderregelungen regelmäßig für Verwirrung.
Mittelständische Unternehmen sind deshalb auf einen guten Steuerberater angewiesen. Doch worauf muss man der Auswahl eines Steuerberaters eigentlich achten? Dieser Frage widmen wir uns jetzt ausführlich und zeigen, was ein Steuerberater leisten kann.

Was kann ein Steuerberater leisten?

Ein guter Steuerberater in Städten wie Essen lohnt sich in vielfacher Hinsicht. Der Steuerberater steht seinen Klienten sowohl bei steuerrechtlichen als auch bei betriebswirtschaftlichen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Das ist wichtig, denn Fehler bei der Steuererklärung können das Unternehmen mitunter teuer zu stehen kommen. In finanzgerichtlichen Prozessen kann ein Steuerberater außerdem die Vertretung übernehmen. Welche Aufgaben der Steuerberater letztendlich konkret übernehmen soll, entscheidet natürlich das Unternehmen selbst.

Die Auswahl des Steuerberaters: Darauf muss man achten

Eine gute Vetrauensbasis zwischen der Firma und dem Steuerberater ist das A und O. Ein mittelständisches Unternehmen muss seinem Steuerberater voll und ganz vertrauen können. Schließlich werden dieser Person sehr sensible Daten anvertraut wie z.B. interne Betriebsinformationen und Finanzen. Gerade deshalb sollte man sich bei der Auswahl eines geeigneten Steuerberater Zeit lassen. Doch woher weiß man, ob man einen vertrauensvollen Steuerberater gefunden hat? Die folgenden Faktoren sprechen für eine hohe Professionalität:

Der Steuerberater nimmt sich ausreichend Zeit für die Anliegen des Unternehmens und betrachtet einen nicht nur als Geldgeber.

Der Steuerberater versucht, die steuerlichen Zielsetzungen und Probleme des Unternehmens genau kennenzulernen und arbeitet sich in die Thematik ein.

Ein guter Steuerberater weist Unternehmen darauf hin, wo sie Geld einsparen könnten – auch wenn das heißt, dass der Steuerberater eventuell etwas weniger Geld bekommt, weil die Firma einige Routineaufgaben selbst übernimmt.

Ein guter Steuerberater ist aufmerksam und immer top informiert. Sobald sich steuerliche Möglichkeiten oder Änderungen auftun, sollte das Unternehmen informiert werden.

Ein top Finanzberater berechnet nicht jede einzelne Minute, sondern ist vielmehr an den steuerlichen Angelegenheiten des Unternehmens interessiert. Sollte ein Steuerberater hingegen jedes noch so kurze Telefonat verrechnen, geht es ihm höchstwahrscheinlich mehr ums Geld.

Ein guter Steuerberater spricht nicht in Rätseln, sondern erklärt die Sachlage verständlich und geht auf eventuelle Fragen ein. Sollte der Steuerberater lediglich mit Fachbegriffen um sich werfen, sollte das Unternehmen lieber einen anderen Berater aufsuchen.

Selbstverständlich sollte auch die Chemie passen. Ein Steuerberater sollte also auch zu seinen Mandaten passen, ansonsten gestaltet sich die Zusammenarbeit eher schwierig.

Fazit: Mit einem guten Steuerberater lässt sich viel Geld sparen

Die zahlreichen Ausnahmen und Sonderregelungen des deutschen Steuersystems treffen vor allem mittelständische Unternehmer schwer. Viele Firmen können ein Lied davon singen: Aufgrund von steuerrechtlichen Fehlern muss auf einmal jede Menge Geld nachgezahlt werden. Allerdings lassen sich diese Fehler durch einen guten Steuerberater vermeiden. Zudem gibt einem der Steuerberater Tipps, wo man als Unternehmen am besten einsparen kann. Wer den richtigen Steuerberater in der eigenen Region finden möchte, sollte jedoch ein paar Punkte berücksichtigen. Der Steuerberater sollte zur eigenen Firma passen, sich genau in die steuerlichen Zielsetzungen und Probleme des Unternehmens einarbeiten und immer am aktuellsten Stand sein.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"