Hamburg – Hamburg startet ein neues Projekt für weiblichen Führungsnachwuchs im Mittelstand: Zum Projektauftakt lädt die Führungskräfteschmiede Frauen am Dienstag, dem 20. September 2016, um 18:30 Uhr zum Fachvortrag mit dem Thema „Netzwerken für Führungskräfte” ins Gästehaus der Universität Hamburg ein. Referentin ist Unternehmerin und Autorin Andrea Och.

Hamburg hinkt aktuellen Studien zufolge bei der Besetzung von Führungspositionen mit Frauen im Bundesvergleich mit einem Anteil von rund 21 Prozent hinterher. Und das trotz ausgiebig geführter Debatten über Vorteile von gemischten Teams und die Frauenquote. Frauen fit zu machen für Führung und Unternehmen bei der Identifizierung, Entwicklung und Bindung von weiblichen Talenten zu unterstützen, ist das Ziel des neu gestarteten Projekts „Die Führungskräfteschmiede”.

Quelle: KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V.

Quelle: KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V.

Interessierte Frauen haben am 20. September 2016 die Gelegenheit, das Programm der Führungskräfteschmiede kennenzulernen, und sind herzlich eingeladen zu einem spannenden Vortrag zum Thema „Netzwerken für Führungskräfte”. Referentin Andrea Och, Unternehmerin, Keynote-Speaker und Autorin, zeigt die Bedeutung beruflicher Netzwerke als Karrierefaktor auf.

Kurz notiert!
* Wann: Dienstag, 20. September 2016, um 18:30 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)
* Wo: Gästehaus der Universität Hamburg, Stiftung Weltweite Wissenschaft, Rothenbaumchaussee 34, 20148 Hamburg

Der Kick-off der Führungskräfteschmiede richtet sich an berufstätige Frauen und ist kostenfrei. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten unter fuehrungskraefteschmiede@kwb.de.

Quelle: KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: