Verschiedenes

Erneuerbare Energien – Verzicht auf fossile Brennstoffe

Bis vor wenigen Jahrzehnten galt der Einsatz von fossilen Brennstoffen als vollkommen legitim. Niemand dachte dabei an den Umweltschutz oder gar die negativen Auswirkungen, welches dieser Einsatz mit sich bringen könnte. Im 21.Jahrhundert hingegen bekommen Privatpersonen sowie Unternehmen jedoch einen deutlichen Umbruch zu spüren. Der Energiemarkt muss einen Wandel erleben, um die endlichen Ressourcen zu schonen. Erneuerbare Energien sind daher in aller Munde. Doch welche Energien sind erneuerbar? Wie können Sie als Privatperson oder Unternehmen einen Teil zum Umweltschutz beitragen?

Was sind erneuerbare Energien?

Erneuerbare Energien sind vielseitig, sodass sich unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten ergeben. Zu unterscheiden ist zwischen Sonnen-, Wind- und Wasserenergie, Erdwärme oder auch der Erdrotation mit ihren Auswirkungen. Sonnenenergie kommt beispielsweise mittels Photovoltaikanlagen oder auch der Solarthermie zum Einsatz. Diese beliefern Ihr Zuhause mit Strom für die unterschiedlichsten Anwendungen. Ob zum Betreiben des TV-Gerätes oder zum Aufladen des E-Automobils. Durch die Umweltwärme können Räume beheizt und Wasser erwärmt werden. Ebenso erfreut sich der Einsatz von Biomasse großer Beliebtheit.

Wie können Sie Sonnenenergie einsetzen?

2021-07-27-Solarthermie
Bild von Roy Buri auf Pixabay.

Wenn Sie sich für den Einsatz von Sonnenenergie entscheiden, stehen Ihnen diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Bekannt sind Ihnen sicherlich die großen Solarzellen, welche auf den Hausdächern ragen. Hierbei handelt es sich um Photovoltaikanlagen. Diese Systeme fangen Sonnenstrahlen ein, welche durch ihr Auftreffen auf den Zellen für eine elektrische Ladungsänderung innerhalb der Zelle sorgt. Diese kann in Gleichstrom umgesetzt werden. Da Gleichstrom im Haushalt jedoch keinen Nutzen finden würde, ist der Solarzelle noch eine Umrichteinheit geschaltet. Sie verändert den Gleichstrom in Wechselstrom. Wenn Sie zu viel Strom produzieren, können Sie den Überschuss in das allgemeine Stromnetz einspeisen. Hierfür erhalten Sie eine Vergütung, welche Ihnen je eingespeister kWh ausgezahlt wird.

Ebenso können Sie freistehende Dach- oder Grundstücksflächen verpachten. Auf solar-direktinvest.de sucht das Unternehmen nach freistehenden Flächen, welche zum Aufbau einer Photovoltaikanlage genutzt werden können. Sie profitieren dabei von Einmalzahlungen, Dachsanierungen oder auch Gewinnbeteiligungen. Zudem tun Sie mit Ihren freistehenden Flächen etwas Gutes für die Umwelt sowie die Zukunft. Solar-Direktinvest bietet nicht nur eine vergleichsweise hohe Vergütung. Ebenso proftiert das Unternehmen von jahrelanger Erfahrung im Bereich der Dachanlagen sowie Solarparks. Sie profitieren von der unkomplizierten Abwicklung des Solar-Geschäfts. Weder das Anbringen der Solar-Anlage noch die damit verbundenen Kosten für Installation, Wartung oder Instandsetzung tragen Sie.

Wärme aus Sonnenenergie gewinnen

Im Gegensatz zu den Photovoltaikanlagen, welche die Aufgabe haben aus Sonnenstrahlung Strom zu erzeugen, befasst sich die Solarthermie mit der Umwandlung des Lichts in Wärme. Für ein Wohngebäude kommt die Nutzung beispielsweise zur Beheizung der Räume oder zum Aufheizen von Wasser infrage. Auch für dieses nachhaltige Heizen benötigen Sie Sonnenkollektoren auf den Dächern oder auf freistehenden Flächen. Anstelle der Umwandlung in elektrischen Strom haben die Solarkollektoren jedoch die Aufgabe, die Energie in Form von Wärme auf ein flüssiges Medium zu übertragen. Diese läuft in verschiedenen Rohrsystemen, welche an einen Warmwasserspeicher gebunden sind. Die Wärme des Überträgermediums wird innerhalb eines Wärmetauschers an das Wasser im Speicher überführt. Hier wird es für eine bestimmte Zeit im warmen Zustand aufbewahrt oder direkt zum Heizen sowie Duschen, Waschen und Kochen genutzt.

Vor- und Nachteile kennen

Besonders wichtig ist es, dass Sie die Vor- und Nachteile von Solarthermie und Photovoltaik kennen. Denn nur dieses Bewusstsein macht es möglich, sich richtig für oder gegen das Errichten zu entscheiden. Wer Angst vor den hohen Kosten hat, sollte zunächst eine Kalkulation aufstellen. Sind die Zahlen nicht zufriedenstellend, bietet es sich an, auf das Konzept von solar-direktinvest zurückzugreifen. Denn hierbei gehen Sie kein Risiko ein und können dennoch mit Sonnenenergie Geld verdienen.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Zunächst tragen Sie einen großen Beitrag zum Umweltschutz bei. Denn wer auf erneuerbare Energien vertraut, kann die stetige Reduktion der fossilen Brennstoffe aktiv eindämmen. Zudem sind die Anlagen sehr langlebig und wartungsarm. Einmal installiert, können Sie viele Jahre ohne Arbeitsaufwand Wärme oder Strom erzeugen.

Viele Nutzende sind begeistert: Denn in den Sommermonaten bedarf es keinerlei anderer Wärmequellen als die Solarthermieanlage. Das spart bares Geld. Und auch im Winter können Sie Ihre Heizkosten deutlich eindämmen. Denn in einem durchschnittlichen Haushalt spart die Solarthermieanlage bis zu 20% der Heizkosten ein. Damit Ihnen die Installation der Anlage finanzielle leichter von der Hand geht, erhalten Sie meist staatliche Förderungen. Zu bedenken sind dahingehend allerdings die dennoch hohen Anschaffungskosten. Zudem ist eine weitere Heizung nötig, da der im Winter generiere Wärmfluss nicht ausreicht, um das gesamte Haus zu heizen und das Wasser zu erwärmen. Informieren Sie sich, ob die Solarthermie in Ihrer Umgebung überhaupt einsetzbar ist.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"