Verschiedenes

Von der Produktidee zum Massenprodukt: So gelingt es eine erfolgreiche Serienfertigung zu starten!

Eine gute Businessidee und massentaugliches Produkt reichen nicht aus, wenn man als Jungunternehmen durchstarten möchte. Eine Vielzahl von jungen Start-ups in Deutschland scheitern daran, wenn sie einen Prototypen zur Serienfertigung überführen möchten. So braucht es nicht nur eine Menge unternehmerisches Know-how, um ein Produkt zum neuen Verkaufsschlager aufsteigen zu lassen, sondern auch eine sehr genaue Planung, um eine erfolgreiche Serienproduktion starten zu können.

Für die Vorbereitung einer Serienproduktion ist vor allem die rechtzeitige Planung unabdingbar. Verschiedene Fertigungsprozesse müssen sehr detailliert geplant werden, um den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens nicht zu gefährden. Hier sollten sich Start-ups möglich früh mit einem Industriepartner verbinden, um Fertigungstypen und Sondermaschinen bereits vor der Markteinführung zu erhalten. Denn es gibt einen großen Unterschied zwischen Serienmaschinen und Sondermaschinen. Umso spezieller das Produktdesign und die Produktfunktion ausfällt, desto höher liegen auch die Ansprüche bei der Ausarbeitung von Fertigungsmaschinen.

Die Hürden für Start-ups, die einen Prototypen in Serienfertigung überführen möchten, sind meistens sehr hoch. So scheitern viele junge Unternehmen nicht nur einer fehlenden Marktnachfrage oder einem schlecht aufgestellten Marketing, sondern vor allem an groben Fehler beim Start in der Massenproduktion. Viele Jungunternehmer unterschätzen die Herausforderung einer industriellen Fertigung, so dass mangelnde Kenntnisse nicht selten zu großen unternehmerischen Schwierigkeiten führen. Von der Produktskalierung über Zeitpläne bis hin zu Kostenplänen gibt es hier einige wichtige Eckpunkte zu klären, ehe eine Produktidee in Massenproduktion gefertigt werden kann.

Im Folgenden haben wir einen Ratgeber erstellt, der Ihnen einige wissenswerte Informationen zusammenstellt, um einen Prototypen zur Serienfertigung zu überführen.

Einen geeigneten Industriepartner finden

Um eine innovative Produktidee tatsächlich massentauglichen Produkt aufsteigen zu lassen, sollte man sich zunächst mit der industriellen Umsetzbarkeit auseinandersetzen. Viele Start-ups können zwar mit einem fachlichen Know-how aufwarten, allerdings fehlt ihnen jegliche Erfahrung für die Industrieproduktion. Dabei scheitert es oftmals an Sonderanfertigungen, die zur Serienproduktion dringen benötigt werden. Metalle müssen in Form gepresst und gedrückt werden, um Sondermaschinen anzufertigen oder schlichtweg ein wichtiges Puzzlestück zur industriellen Fertigung zu liefern. Hier gelingt es mit dem Partner für Metalldrücken – www.mds-schmitt.de verschiedene Metallstücke für neue Prototypen oder Serienfertigung passgenau für die eigene Produktion zu erhalten. Junge Unternehmen sollten in enger Abstimmung mit einem geeigneten Partner aus der Industrie zusammenarbeiten, um sowohl Anforderungen für das Produktdesign als auch die Belastung sowie Funktion von fertigen Produkten im Einsatz gerechtzuwerden.

Die Kommunikation ist ein wesentlicher Faktor

Die Digitalisierung der Produktion hat die Kommunikation zwischen Unternehmen und Fertigungspartnern deutlich vereinfacht. So gelingt es heutzutage klare Fixierungen und Definitionen für Projektziele auf digitaler Ebene wunschgemäß zu erfüllen. Unternehmen müssen hierzu meistens den Umgang mit bestimmten Begrifflichkeiten erlernen, um Missverständnisse vorzubeugen und das Fachjargon aus der Industrie zu beherrschen. Auch eine unrealistisch Einschätzung von der Komplexität verschiedener Prozesse sowie die Einhaltung von Zeitplänen und finanziellen Budgetrahmen kann zu einem Scheitern führen, wenn ein Produkt in die Serienfertigung überführt werden soll. Eine Verschriftlichung von genauen Kennzahlen und der Produktion in bestimmten Zeitabständen ist hier besonders wichtig, um verantwortungsbewusste Entscheidungen in einem Start-up treffen zu können. Nur, wenn der Austausch zwischen Industriepartner und Unternehmen lückenlos und detailliert erfolgt, gelingt es eine Serienproduktion erfolgreich in die Wege zu leiten.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"