Aktuelle MeldungenUnternehmenVerschiedenes

Schweine- und Rinderbestände in Deutschland verringern sich

Wiesbaden. Der Schweine- und Rinderbestand in Deutschland ist rückläufig. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, gab es zum Stichtag 3. November 2009 rund 26,6 Millionen Schweine und 12,9 Millionen Rinder. Im Vergleich zur Erhebung im Mai ist die Zahl der Schweine um 1,3 Prozent zurückgegangen, der Rinderbestand sank um 0,4 Prozent.

Einen hohen Einfluss auf den Rückgang des Schweinebestands hatte den Statistikern zufolge die abnehmende Zahl der Mastschweine. Im Vergleich zu Mai ging deren Bestand um 2,4 Prozent auf rund 11,2 Millionen Tiere zurück. Auch die Zahl der Zuchtsauen hat sich deutlich um rund 3,9 Prozent auf 2,2 Millionen Tiere reduziert.

Beim Rinderbestand ist insbesondere die Zahl der Milchkühe rückläufig. Im November gab es in Deutschland 4,2 Millionen Milchkühe und damit 0,9 Prozent weniger als im Mai. Die wirtschaftliche Lage der Milchbauern spiegelt sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes auch in der sinkenden Zahl der Milchkuhhalter wieder. Seit Mai haben demnach rund 1700 Betriebe die Haltung von Milchkühen eingestellt.

ddp.djn/tjs/jwu

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button