Saisonale Arbeit ist jegliche Arbeit, die jährlich nur in einer bestimmten Zeit im Jahr anfällt. Ein bekanntes Beispiel für saisonale Arbeit ist die Spargelernte. Diese Arbeit ist meist körperlich anstrengend und in der Zeit, in der sie anfällt, sehr zeitintensiv. Es handelt sich dabei selten um Arbeit, für die eine spezielle Qualifikation notwendig ist und kann somit von fast jedem Interessenten ausgeübt werden.

Vorteile
Die saisonale Arbeit ist in vielen Branchen sehr beliebt, vor allem in der Gastronomie bei Betrieben mit Biergärten. Vorteile der saisonalen Arbeit, die für Arbeitnehmer dabei entstehen sind, dass diese Arbeiter in der Hochsaison zur Verfügung stehen, aber in der schwächeren Phase nicht mehr zu dem Betrieb gehören und somit auch nicht bezahlt werden müssen. Auf der anderen Seite können sich die Arbeiter sicher sein, dass es sich um einen überschaubaren Zeitraum handelt, in dem sie der zusätzlichen Belastung ausgesetzt sind. Somit sind diese Arbeiten meistens für Schüler und Studenten geeignet, die in den Ferien etwas Geld verdienen wollen.
Ein weiterer Vorteil ist, dass auf diese Art und Weise leichter Berufserfahrung gesammelt werden kann. Es ist in der Regel einfacher, einen saisonalen Job zu bekommen als eine langfristige Arbeit. Auf diese Art und Weise können von beiden Seiten aus wertvolle Kontakte geknüpft werden, die in einer langfristigen Anstellung oder einer Wiedereinstellung in der nächsten Saison enden können.
Die Vorteile auf beiden Seiten sind groß, sofern es sich auch nur um Arbeit handelt, die saisonal anfällt und der Arbeitnehmer nicht von vornherein an einer langfristigen Anstellung interessiert ist.

Die Suche nach saisonaler Arbeit
Bei der Suche nach saisonaler Arbeit können Online-Portale sehr hilfreich sein. Es gibt aber auch viele andere Anbieter Online oder Inserate in Zeitungen, die diese Möglichkeit bieten. Mittlerweile sind auch einige Radiosender dabei, saisonale Arbeit zu vermitteln um auf diese Art des Geldverdienens aufmerksam zu machen. Gerade in der Gastronomie lohnt es sich am Anfang der Biergartensaison persönlich nachzufragen, da viele Betriebe ein Gesuch in das Schaufenster hängen. Eine weitere Möglichkeit sich über freie Stellen zu informieren, sind die Arbeitsämter. Diese können die beste saisonale Arbeit empfehlen, je nach den jeweiligen Stärken des Bewerbers. Häufig werden diese Arten von Jobs auch durch Mund-zu-Mund-Propaganda publik gemacht oder von Freunden und Bekannten weitervermittelt.

Veröffentlicht am: