“Die Kunden wollen kurze Wege und vertrauen den Bauern ihrer Region”

Berlin (dapd). Kurz vor dem Start der weltgrößten Ernährungsmesse Grüne Woche hat Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) einen Trend zu regional erzeugten Nahrungsmitteln ausgemacht. Nach einer Emnid-Umfrage für ihr Ministerium achten 48 Prozent der Bürger darauf, dass Lebensmittel aus einer bestimmten Region kommen, wie die “Bild”-Zeitung am Montag meldete.

Den Worten der Ministerin zufolge kaufen 45 Prozent der Befragten regionale Waren auf dem Wochenmarkt und 41 Prozent direkt beim Bauern, “weil sie kurze Wege wollen und den Bauern ihrer Region vertrauen”. Darüber hinaus sind laut Umfrage 79 Prozent der Verbraucher bereit, mehr Geld für regionale Lebensmittel auszugeben.

Veröffentlicht am: