Verschiedenes

Praxiseinrichtung: Das Labor

Die Einrichtung einer Arztpraxis muss in jedem Bereich sehr gut geplant werden. Ob Empfangsbereich, Wartezimmer oder die Behandlungsräume: Jeder Bereich erfüllt bestimmte Anforderungen und benötigt ein durchdachtes Einrichtungskonzept. In besonderem Maße gilt das für das Labor, denn die hier durchgeführten Arbeiten sind für die Patientendiagnostik entscheidend. Erfahren Sie nachfolgend, worauf Sie bei der Einrichtung des Labors achten müssen.

Ergonomisch, funktional und hygienisch

Im Labor einer Arztpraxis werden Analysen von Blut-, Urin- und Gewebeproben durchgeführt, was effiziente und präzise Arbeitsschritte erfordert. Deswegen sollte die Laboreinrichtung in erster Linie funktional sein. Eine sorgfältige Laborplanung unter Berücksichtigung aller Arbeiten, die dort stattfinden werden, ist unverzichtbar. Wichtig sind neben der Anschaffung der erforderlichen Gerätschaften auch ergonomische Labormöbel, die es den Angestellten ermöglichen, in einer möglichst angenehmen und gesunden Haltung darauf zu arbeiten. Das trägt maßgeblich zur Arbeitseffizienz bei. Außerdem ist selbstverständlich eine einwandfreie Hygiene im Labor unverzichtbar: Arbeitsplätze sowie Wand- und Bodenbeläge sollten glatt und somit leicht zu reinigen sein. Damit sich Verunreinigungen schnell erkennen lassen, empfehlen sich helle Farben.

Laborgeräte und medizinische Instrumente

Vor der Einrichtung des Labors sollten Sie eine Liste aufstellen, welche Laborgeräte und medizinischen Instrumente Sie benötigen. Hier sollte man keinesfalls am falschen Ende sparen, schließlich müssen die Laborgeräte exakte Ergebnisse liefern und sie sollen möglichst lange einwandfrei funktionieren. Zertifizierungen und Erfahrungsberichte helfen dabei, hochwertige Produkte zu erkennen. Bedenken Sie auch, dass die Laborarbeit im Zuge der Digitalisierung in der Entwicklung ist. Dank fortschrittlicher Geräte wie etwa einem Automated Tube Labeler laufen heutzutage viele Routineaufgaben im Labor automatisiert ab, wodurch Zeit und Kosten eingespart werden können. Wer vor der Aufgabe steht, ein Labor einzurichten, sollte also auch immer den neuesten Stand der Technik berücksichtigen. Auf der Labormesse analytica kann man sich zum Beispiel informieren, was moderne Laborgeräte und Instrumente heute leisten können.

Des Weiteren empfiehlt es sich darauf zu achten, dass die Hersteller teurer und komplizierter Geräte aus dem deutschsprachigen Raum stammen. So haben Sie bei notwendigen Wartungs- und Reparaturarbeiten einen Ansprechpartner in der Nähe. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass das Equipment einfach zu bedienen ist und sich nahtlos in das Labor einfügt, also gegebenenfalls kompatibel mit anderen Geräten ist. Schließlich gehört zur Laborausrüstung natürlich auch medizinische Schutzkleidung, die leicht zugänglich sein muss. Schutzkittel, medizinische Masken, Schutzbrillen, Handschuhe und Desinfektionsmittel sollten dem Personal immer in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen.

Arbeitsplätze und Labormöbel

Bei der Gestaltung und Einrichtung der Arbeitsplätze ist darauf zu achten, dass nicht nur genug Stellfläche für die Laborgeräte, sondern auch Ablageplatz für Instrumente und Behälter zur Verfügung steht. Im Zweifel planen Sie eher mehr als zu wenig Fläche für einen Arbeitsplatz ein. Die Bedeutung ergonomischer Labormöbel haben wir schon angerissen. Ergonomie am Arbeitsplatz ist ein wichtiges Thema und im Sinne der Gesundheit der Angestellten und effizienter Arbeitsabläufe sollten Laborstühle und -hocker angeschafft werden, die sich individuell verstellen lassen und ausreichend Bewegungsfreiheit bieten. So können verschiedene Angestellte längere Zeit auf den Möbeln arbeiten, ohne dass es zu körperlichen Beeinträchtigungen kommt. Ergonomische Funktionen wie eine federnde Rückenlehne unterstützen längeres Arbeiten auf einem Labormöbel zusätzlich. Auch Schränke und Abfallbehälter müssen im Labor funktionell sein. So zeichnen sich spezielle Laborschränke durch robuste, leicht zu reinigende Oberflächen, eine sichere Lagerung und einen einfachen, idealerweise berührungslosen Zugriff aus. Wie schon erwähnt, müssen alle Arbeitsplätze und Ablageflächen leicht zu reinigen sein.

Belüftung und Licht

Da im Labor nichts dem Zufall überlassen bleibt, gelten hier auch spezielle Anforderungen an die Beleuchtung. Das Licht muss farbneutral sein und eine hohe Intensität aufweisen, also hell genug sein, damit alle Angestellten einwandfrei sehen können. Blenden darf es aber natürlich nicht. Außerdem muss im Labor im Sinne des Arbeits- und Infektionsschutzes eine gute Belüftung gewährleistet sein. Oft reichen die natürlichen Begebenheiten durch Fenster nicht aus, sodass eine Lüftungsanlage angeschafft werden muss.

Fazit

Das Labor ist ein sehr sensibler Praxisbereich, dessen Einrichtung penibel geplant werden muss. Wer vor der Einrichtung einer Arztpraxis steht, sollte sich dabei am besten Hilfe von Fachleuten holen, damit am Ende alles den eigenen Wünschen entspricht und effizient und gesund im Labor gearbeitet werden kann. Spezielle Dienstleister helfen bei der Konzeption und Einrichtung von medizinischen Laboren weiter.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"