Aktuelle MeldungenUnternehmenVerschiedenes

Postdienstleister gründen Allianz

Würzburg. Mehrere private Postdienstleister haben ihre Dienste für regionale Geschäftskunden, Behörden und öffentliche Einrichtungen mit bundesweiten Briefsendungen gebündelt. Mit der «Mail Alliance» könnten nun Kunden mit ihrem regionalen Briefdienstleister auch bundesweit zu einheitlichen Preisen und Standards versenden, sagte Geschäftsführer Michael Kunter am Mittwoch. Entsprechende Verträge seien am Vortag unterschrieben worden.

An der Allianz sind den Angaben zufolge der private Dienstleister TNT Post Deutschland, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, die Tochtergesellschaft der Augsburger Mediengruppe Pressedruck – Logistic-Mail-Factory – sowie der Citipost-Verbund, hinter dem neben der Verlagsgruppe Madsack über 20 Verlagshäuser im Nordwesten Deutschlands stehen, beteiligt. Für die Kooperation seien die Netze und IT-Systeme der Unternehmen verknüpft und einheitliche Standards geschaffen worden.

Die Allianz verfüge über 50 Zustellunternehmen und soll am 25. Januar ihre operative Arbeit aufnehmen. Im Laufe des Jahres sollen sich weitere Partner dem Bündnis anschließen. Mit der Initiative wollen die beteiligten Firmen eine neue Offensive gegen die Deutsche Post starten. Auch mehr als zwei Jahre nach der formellen Liberalisierung des Briefmarktes besitze die Post einen «sehr dominanten Marktanteil», hieß es. Zudem profitiere sie von Marktzutrittsschranken wie dem nach Auffassung der Allianz völlig überhöhten Post-Mindestlohn sowie der einseitigen Umsatzsteuerbefreiung.

ddp.djn/jwu/mwo

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"