Brüssel. Die Europäische Union will Griechenland aus seiner Schuldenmisere helfen. «Die EU steht zu Griechenland», sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag nach einem EU-Sondergipfel in Brüssel. Das Land müsse aber ein Sparprogramm erfüllen, für das die Europäische Zentralbank und die EU-Kommission »gemeinsam die Linie festlegen«.

Merkel betonte: »Die Regeln müssen eingehalten werden, aber Griechenland gehört zu uns«. Alle Länder der Eurozone fühlten sich dem Stabilitätspakt verpflichtet. Auch habe Griechenland erklärt, dass es zum Schuldenabbau »kein Geld« von der EU fordere.

Nun gelte es, zu den Märkten ein «vernünftiges Vertrauensverhältnis» zu entwickeln. Dafür wollten Deutschland und Frankreich ihr Gewicht einbringen, sagte Merkel auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy. Der ständige EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hatte zuvor mitgeteilt, dass sich die EU-Spitzen auf ein Rettungspaket für das schuldengeplagte Griechenland geeinigt haben.

ddp.djn/nik/mwo

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: