Berlin (dapd). Maschinenbau-Präsident Thomas Lindner hat sich gegen Steuererhöhungen ausgesprochen. Deutschland habe kein Einnahmeproblem, sondern ein Ausgabeproblem, sagte er am Dienstag auf einem Kongress seines Verbandes VDMA in Berlin. Insbesondere wandte er sich gegen eine Vermögensabgabe, die die Grünen vorgeschlagen haben. Sie sei eine Substanzsteuer.

Aber nur Unternehmen mit einer stabilen Kapitalbasis könnten sich “im brutalen internationalen Wettbewerb” behaupten. Die Diskussionen über Erbschafts-, Vermögens-, und Reichensteuer seien insgesamt “kontraproduktiv”. Der typische deutsche Maschinenbauer sei ein kleines oder mittleres Unternehmen, das oft vom Eigentümer geführt werde.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: