Folgt auf den Belgier Maystadt

Brüssel (dapd). Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Werner Hoyer (FDP), wird neuer Chef der Europäischen Investitionsbank (EIB) in Luxemburg. Das bestätigte Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Mittwoch in Brüssel. Hoyer wird zum Jahresende Nachfolger des Belgiers Philippe Maystadt.

Damit setzte sich Hoyer gegen einen Kandidaten des spanischen Finanzministeriums durch. Im Oktober hatte Schäuble die Kandidatur Hoyers angekündigt. Dem Vernehmen nach hatte sich der erfahrene Europapolitiker Hoyer mit Außenminister Guido Westerwelle (FDP) nicht mehr verstanden.

Die Europäische Investitionsbank finanziert als Einrichtung der EU langfristige Projekte unter anderem für Umweltschutz, Verkehr sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Im vergangenen Jahr beliefen sich die Finanzierungen der EIB auf 72 Milliarden Euro, davon entfielen fast 90 Prozent auf Vorhaben in der EU.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: