Aktuelle MeldungenUnternehmenVerschiedenes

Einzelhandel warnt vor Engpässen bei Blumen und Fisch

Frankfurt/Main. Der hessische Einzelhandel befürchtet wegen der Sperrung des Luftraums Engpässe bei frischen Waren. «Mit Blumen, Fisch und Fleisch wird es Probleme geben», sagte Einzelhandelspräsident Frank Albrecht am Montag in Frankfurt am Main auf ddp-Anfrage. Ab Ende der Woche könnten die Waren in den Regalen knapp werden. «Es drohen enorme Versorgungsprobleme», sagte Albrecht. Lebensmittel seien schnell verderblich. Wenn aufgrund der Zwangspause im Luftverkehr kein Nachschub geliefert werde, blieben die Lager leer.

Im Textilbereich gebe es etwas mehr Luft, doch auch hier werde es im Laufe der nächsten Woche eng. Viele Geschäfte importierten Kleidung aus Fernost, sagte Albrecht. Die Ware könnte zwar auch per Schiff geliefert werden, doch das dauere drei Monate länger.

Der Frankfurter Flughafen sei bundesweit der größte Umschlagsplatz für Fisch und Blumen. Von den Engpässen sei ganz Deutschland betroffen. Da der Luftraum auch in anderen Ländern in Europa gesperrt sei, könnten die Geschäfte auch nicht auf die Bestände aus Nachbarländern zugreifen. Die Lage sei sehr dramatisch, betonte der Einzelhandelspräsident, zumal am 8. Mai Muttertag sei und die Nachfrage nach Blumen groß sei. «Das ist etwas, was uns große Sorgen macht», fügte Albrecht hinzu.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"