Verschiedenes

Die erfolgreichsten Apps des letzten Jahrzehnts

2021-08-17-Apps
Bild: © ra2 studio, stock.adobe.com

Das vergangene Jahrzehnt zeichnete sich vor allem durch den beeindruckenden Siegeszug der mobilen Apps aus. Somit ist es kaum verwunderlich, dass es heutzutage immer mehr Unternehmen und Dienstleister gibt, die ihren Kunden eine eigene App zur Verfügung stellen, um das Kunden- beziehungsweise das Nutzererlebnis zu optimieren.

Unternehmen, die ebenfalls eine App entwickeln möchten, die in einigen Jahren vielleicht zu den erfolgreichsten überhaupt gehört, sollten sich dafür an einen kompetenten und professionellen App Entwickler wenden.

Welche Apps im letzten Jahrzehnt am erfolgreichsten waren und somit auf nahezu jedem Smartphone zu finden sind, zeigt der folgende Beitrag.

Der endgültige Durchbruch der mobilen Apps

Ins Leben gerufen wurde der App-Store von Apple bereits im Jahr 2008. Ihren finalen Durchbruch erlebten die mobilen Apps jedoch erst im folgenden Jahrzehnt. In diesem wurden sie für mehr als drei Milliarden Nutzer zu einem wertvollen Begleiter im Alltag.

Durch einen App-Analytics-Dienst wurde nun untersucht, welche mobilen Anwendungen von den Nutzern in den letzten zehn Jahren besonders häufig aus den App-Stores heruntergeladen wurden und welche die höchsten Umsätze erzielen konnten.

Diese Apps wurden am häufigsten Heruntergeladen

Den Titel „Erfolgreichste App des Jahrzehnts“ kann ganz klar das soziale Netzwerk Facebook für sich beanspruchen. Der Social-Media-Konzern aus den USA kann dabei sogar gleich vier Apps vorweisen, die im vergangenen Jahrzehnt am häufigsten von den Nutzern auf ihr Smartphone geladen wurden.

Freuen kann sich daneben auch die App TikTok. Die Video-App aus China wurde zwar erst im Jahr 2016 veröffentlich, konnte aber dennoch bereits den siebten Platz in den Download-Anzahlen belegen.

Auffällig ist außerdem, dass in der Liste grundsätzlich sehr viele Apps aus dem Bereich der sozialen Netzwerke zu finden sind. Nicht nur Facebook und TikTok zählen nämlich zu den erfolgreichsten Apps des vergangenen Jahrzehnts, sondern ebenso Instagram, Twitter und YouTube.

Kaum verwunderlich ist auch, dass der dritte Platz von WhatsApp belegt wird – schließlich scheint heutzutage niemand mehr auf den praktischen Messenger, der mittlerweile ebenfalls zu dem Facebook-Konzern gehört, verzichten zu können, um mit Bekannten, Freunden und Familie in regem Kontakt zu bleiben.

Die mobilen Apps mit den höchsten Umsätzen

Die höchsten Umsätze konnten nach der Analyse des Dienstes die App von Netflix in den vergangenen zehn Jahren generieren. Gleich danach folgt eine App, die einsame Herzen über das Internet zusammenbringen soll, nämlich Tinder.

Unter den zehn Apps, welche die höchsten Umsätze im letzten Jahrzehnt generieren konnten, finden sich daneben jedoch auch Kwai, Iquiyi und Tencent Video. Diese sind in Europa weitestgehend vollkommen unbekannt und werden hauptsächlich in China verwendet.

Apps, die dagegen auch hierzulande äußerst bekannt und gleichermaßen beliebt sind, sind neben Tinder und Netflix natürlich YouTube und Spotify – für diese mobilen Anwendungen geben die Nutzer gerne auch Geld aus. Auf der Liste sind die beiden Apps auf dem siebten und dem achten Platz zu finden.

Die erfolgreichsten Spiele

Im Bereich der mobilen Spiele für die Smartphones kann die App Subway Surfer den ersten Platz – hinsichtlich der Anzahl der Downloads – für sich beanspruchen. Allerdings wird angenommen, dass der wahre Spiele-Hit Clash of Clans des Herstellers Supercell aus Finnland die höchsten Umsätze erzielt haben soll.

Auf dem zweiten Platz der Downloads findet sich das überaus bekannte und beliebte Spiel Candy Crush Saga. Auch hinsichtlich der Umsatzstärke landet diese App auf dem dritten Platz.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"