Berlin. Seit Einrichtung des «Wirtschaftsfonds Deutschland» vor rund einem Jahr haben über 7000 kleine und mittlere Unternehmen eine Bürgschaft durch eine Bürgschaftsbank erhalten. Mit der Gewährung dieser Bürgschaften sei ein Beitrag zur Sicherung von fast 130 000 Arbeitsplätzen geleistet worden, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Freitag in Berlin mit. Das Bürgschaftsgeschäft sei unter dem «Wirtschaftsfonds Deutschland» um 20 Prozent gestiegen.

«Ein Jahr nach Einrichtung des Wirtschaftsfonds Deutschland zeigt unsere Evaluierung bei den Bürgschaftsbanken, dass die Instrumente genau auf die Finanzierungsnöte des Mittelstands ausgerichtet sind», sagte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP). Bürgschaften setzten insbesondere bei denjenigen Unternehmen an, deren Rating sich verschlechtert habe und die nur über wenige Sicherheiten verfügten. «Damit tragen sie gerade in Krisenzeiten zu einer stabilen Finanzierungssituation des Mittelstands bei», sagte Brüderle.

Veröffentlicht am: