Arztpraxis gründen: Das sollten Ärzte beachten
Verschiedenes

Arztpraxis gründen: Das sollten Ärzte beachten

Für viele Ärzte ist es ein großer Traum, eine eigene Praxis zu eröffnen. Allerdings ist es oft gar nicht so einfach, erfolgreich als selbstständiger Arzt tätig zu werden. Was es zu beachten gilt und wie die Arztpraxis ein voller Erfolg wird, zeigt dieser Artikel.

Die richtige Location

Der Standort einer Arztpraxis kann entscheidend dafür sein, wie viele Patienten sich an den Arzt wenden. Durch einen zentralen Standort können Ärzte mehr Aufmerksamkeit generieren und sich auf diese Weise einen Namen machen. Zudem schreckt es viele Patienten ab, wenn die Anfahrt sehr kompliziert ist oder lange dauert. Eine Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln ist praktisch. Doch auch für Parkplätze vor dem Gebäude sollte gesorgt werden – für all diejenigen, die mit einem Auto anreisen.

Eine Arztpraxis sollte diskret sein und wirken. Besonders der Anmeldebereich sollte Wärme ausstrahlen.
Bild: pexels.com

Damit auch ältere Menschen und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen die Praxis aufsuchen können, sollten Lösungen für einen barrierefreien Zugang geschaffen werden. Befindet sich die Praxis nicht im Erdgeschoss, sollte daher für einen Aufzug gesorgt sein.

Moderne Räumlichkeiten wie bei der Physiotherapie in Hamburg sind zu empfehlen. Diese entsprechen nicht nur hygienischen und technischen Standards. Durch das Erscheinungsbild der Praxis können Ärzte subtil zum Ausdruck bringen, dass sie mit der Zeit gehen und für moderne Ansätze offen sind. Das ist vielen Patienten recht wichtig.

Des Weiteren sollte eine Praxis so eingerichtet sein, dass sie Wärme und Freundlichkeit ausstrahlt. Vielen ist bei einem Arztbesuch wichtig, sich bereits beim Empfang rundum wohlzufühlen. Eine kühle, zu sterile Atmosphäre kann bei Angstpatienten sogar sehr nachteilig sein.

Ein weiterer Aspekt, der mit der Einrichtung zu tun hat: Eine Arztpraxis sollte diskret wirken. Am besten sind Wartezimmer und Anmeldung so eingerichtet, dass nicht jeder Patient das Anliegen der anderen erfährt.

Weitere Tipps für die Gründung

Genauso wie bei jeder anderen Gründung ist auch bei der Eröffnung einer Arztpraxis ein Businessplan erforderlich. Immerhin machen sich Ärzte mit der Gründung einer Praxis selbstständig, sodass ähnliche Anforderungen wie bei anderen Selbstständigen gelten. Zudem sollte man sich vorab gründlich mit den Themen Rechtsformen und Voraussetzungen auseinandersetzen. Ein spezialisierter Berater kann dabei behilflich sein.

Zunächst einmal muss das nötige Know-how vorhanden sein. Doch um als Arzt eine eigene Praxis aufmachen zu können, reicht nicht das medizinische Fachwissen aus. Auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse sollten vorhanden sein. Immerhin müssen Personal geführt, Kosten berechnet und Kredite ausgehandelt werden. Ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse kann das mit der Selbstständigkeit ziemlich schwierig werden.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"