Wer das Eigenheim sanieren möchte, muss sich auf einige Kosten einstellen. Dabei zeigt sich nach einer Erhebung des Forschungsinstitut Empirica, das in Deutschland jedes zehnte Eigenheim, das zum Verkauf steht, ein Sanierungsfall ist. Als Hauptmangel werden eine ungenügende Dämmung sowie eine überalterte Heizungsanlage ausgemacht. Wer in diesem Kontext die Haussanierung selbst vornehmen will, der braucht eine Menge technischer Geräte. Eines von diesen ist der Bautrockner. Er wird jedoch nicht bei jedem Projekt benötigt, daher gibt es die Option, sich bei dem Baumaschinenverleih einen Bautrockner zu leihen. Einen Bautrockner können Sie online mieten ohne das Sie dafür zu einem Händler direkt fahren müssen. Wozu Sie Ihn dann im Einzelnen benutzen können, stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Egal für welche Größe

Foto:
HansLinde / pixabay.com

Ob bei der Sanierung oder beim Neubau, schon in der Anfangsphase spielt die Durchlüftung eine tragende Rolle. Denn mit einem Gerät zur Bautrocknung lassen sich die Baumaterialien schneller trocknen. Diese benötigen grundsätzlich eine bestimmte Zeit für diesen Vorgang. Erst im Anschluss können dann weitere Schritte durchgeführt werden. Somit kommt dem Baumaschinenverleih und der Baumaschinen miete eine besondere Bedeutung zu. Denn ein Bautrockner sorgt dafür, dass der Bau oder die Haussanierung beschleunigt werden. Das wiederum hat ebenfalls wirtschaftliche Vorteile.

Erhältlich sind die Baumaschinen in unterschiedlichen Größen. Somit kann beim Bautrockner leihen passend für das Projekt die nötige Entlüfterleistung gewählt werden. Dabei ist die Spanne mit Werten zwischen 30 und 100 Litern pro Tag bei den Bautrocknern recht groß. Insofern ist es wichtig, hier das Hauptkriterium passend zum Projekt zu wählen. Ebenfalls müssen weitere Faktoren beachtet werden. So spielt ebenso die Mobilität des Bautrockners und dessen Größe eine Rolle. Doch auch der wirtschaftliche Aspekt darf nicht vergessen werden. Schließlich kostet das Baumaschinen-Mieten Geld.

Neben der beschleunigten Haussanierung bietet die Bautrocknung noch weitere Vorteile. Denn zum einen lässt sich das Gerät vom Baumaschinenverleih schnell und unkompliziert aufstellen und zum anderen entfällt die Wartung. Hinzukommt, dass ein Bautrockner energieeffizienter als Alternativen ist und sich auch für die Bautrocknung bei Minustemperaturen eignet.

Welche Größe ist bei der Bautrockner-Leihe nötig?

Grundsätzlich werden die Maschinen in kleine, mittlere und große Arbeitsgeräte unterteilt. Je nach Hausgröße wird dann eine Zuteilung definiert. So kann im Mittel gesagt werden, dass ein Haus, das über 150 qm Fläche verfügt, mit einem mittelgroßen Bautrockner getrocknet werden kann. Dafür benötigt eine Baumaschine dieser Art rund zwei Wochen. Da Sie einen Bautrockner jedoch aller Voraussicht nach nur einmal brauchen, bietet es sich an, diesen zu mieten.

Letzteres bietet sich natürlich weniger für Bauunternehmer selbst an. Denn im Regelfall ist ein solches Gerät bei diesen ständig im Einsatz und kann sich so schnell amortisieren. Wenn Sie jedoch im privaten Bereich eine Haussanierung durchführen oder aber gerade einen Neubau realisieren, kann eine Bautrockner-Miete durchaus Sinn ergeben.

Denn ein Bautrockner bietet bei vielen Anwendungsgebieten die optimale Lösung. So können, wie bereits erwähnt, Baustoffe unkompliziert trocken gehalten werden. Oder aber Sie wollen Restfeuchtigkeit beseitigen, nachdem es einen Wasserschaden gegeben hatte. Denkbar ist ebenso ein Einsatz nach Malerarbeiten. Auch hier kann der Bautrockner, der von einem Baumaschinenverleih gemietet wird, ein probates Mittel sein, um die hierbei entstehende Feuchtigkeit zu trockenen und schneller mit anderen Dingen fortzufahren.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: