CERNUSCO SUL NAVIGLIO, Italien – FedEx Express, Tochterunternehmen der FedEx Corp. (NYSE: FDX) und weltweit größtes Express-Transportunternehmen hat heute sein neues internationales Gateway für Südeuropa am Flughafen Mailand-Malpensa offiziell in Betrieb genommen. Diese Expansion baut auf bestehender Präsenz und einer dreißigjährigen Unternehmensgeschichte in Italien auf. Sie ist ein weiterer Meilenstein beim Wachstum von FedEx in Europa, um die Bedürfnisse von italienischen und europäischen Unternehmen und Verbrauchern noch besser zu erfüllen.

„95 Prozent aller Verbraucher weltweit leben außerhalb der US-Grenzen. FedEx expandiert dort, wo profitables Wachstum möglich ist und beseitigt im Gegenzug Grenzen. Unsere Kunden können somit neue Märkte erschließen”, sagte David Cunningham, President und CEO von FedEx Express. „Menschen solche Möglichkeiten zu bieten, führt zu Wohlstand, Arbeitsplätzen und einer effizienteren Pipeline für Waren, was sich schließlich in Wirtschaftswachstum niederschlägt.”

Quelle: Eo Ipso Communications/FedEx

Der 35.000 Quadratmeter große Expresslogistik-Standort ist mit neuester Technologie ausgestattet, die die Paketsortierkapazität um 25 Prozent erhöht und effizienter ist. Damit kann FedEx das wachsende Volumen besser bewältigen und den Kunden weiterhin einen hervorragenden Service bieten.

„Die Expansion unseres Betriebs in Malpensa ist ein wesentlicher Teil unserer Netzwerk-Wachstumsstrategie. Wir erhöhen die Kapazitäten und etablieren mehr Geschäftsverbindungen in Europa und auf der ganzen Welt”, sagte David Binks, President, FedEx Express Europa und CEO von TNT. „Das neue Südeuropa Gateway ist ein weiterer Schritt beim Aufbau eines führenden Logistiknetzwerks in Europa.“

„Alleine in Italien hat sich die Zahl der Menschen, die Onlinekäufe tätigen, in den letzten fünf Jahren verdoppelt und Einkäufe in 2016 sollen um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigen,“ so Binks weiter.

Mehr denn je zeigen italienische Unternehmen eine starke Tendenz zu globalem Wachstum, was wiederum zu erhöhter Nachfrage für Lufttransporte in internationale Märkte führt. In den letzten zwölf Monaten wuchs die Anzahl von FedEx Sendungen von Italien in den Rest der Welt im zweistelligen Prozentbereich.

FedEx Express ist in Italien seit 1986 tätig. 1992 wurde Malpensa zum bevorzugten Gateway. Die Lombardei ist wirtschaftlich gesehen Italiens dynamischste Region. Hier werden über 60 Prozent aller italienischen Exportartikel im Radius von 250 Kilometern um Malpensa produziert. 40 Prozent aller italienischen Unternehmen sind in diesem Gebiet angesiedelt und generieren fast die Hälfte des italienischen BIPs.

FedEx hat im Laufe der Jahre signifikant in Italien investiert und 24 Niederlassungen im Land eröffnet. Das Unternehmen hat einen direkten Frachtflug von Italien zum FedEx Express World Hub in Memphis in den USA eingeführt und bietet damit schnelle Transitzeiten aus Italien in die USA. Dank der jüngsten Akquisition wird auch das ausgedehnte Netzwerk von TNT in Italien dazu beitragen, das Angebot von FedEx im Land zu stärken.

Quelle: Eo Ipso Communications/FedEx

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: