Top-Thema

Lothar Späth ehrt innovative Mittelständler mit Gütesiegel „Top 100“

Ganze 19 Mittelständler aus NRW zählen in diesem Jahr zu den 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Das hat die aktuelle Untersuchung im Rahmen des bundesweiten, branchenübergreifenden Unternehmensvergleichs „Top 100“ ergeben. Damit ist Nordrhein-Westfalen nach Baden-Württemberg das zweiterfolgreichste Bundesland.

top-100_20090629

Die NRW-Betriebe überzeugten bei der 17. Runde der renommierten Wirtschaftsinitiative mit einem maßgeschneiderten Innovationsmanagement. Lothar Späth, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg a. D., überreicht ihnen diesen Freitagabend bei einem Festakt im Gästehaus Petersberg in Königswinter das begehrte „Top 100“-Gütesiegel. „Innovator des Jahres“ ist die Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH aus dem schwäbischen Allmersbach im Tal.

Der Mentor der Mittelstandsinitiative würdigt damit die Verdienste der 19 Unternehmen in den Bereichen „Innovationsförderndes Top-Management“, „Innovationsklima“, „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsmarketing“ sowie „Innovationserfolg“.

Für die Ehrung mussten die Mittelständler ein strenges zweistufiges Verfahren der Wirtschaftsuniversität Wien überstehen. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass die 100 Top-Innovatoren Herausforderungen kraftvoll angehen und so beispielsweise für die aktuelle wirtschaftliche Situation gut gerüstet sind. Innovation ist bei den meisten dieser Unternehmen Chefsache“, kommentiert der wissenschaftliche Leiter der Studie, Prof. Dr. Nikolaus Franke, die Analyse. So erwirtschaften die ausgezeichneten Unternehmen zwei Drittel ihres Umsatzes mit Innovationen und innovativen Verbesserungen der vergangenen drei Jahre – bei einer Vergleichsgruppe deutscher Mittelständler sind es gerade einmal 30 %. Zudem konnten die Top-Unternehmen durch Prozessinnovationen ganze 12 % ihrer Kosten einsparen, „Durchschnittsmittelständler“ sparten lediglich 4 %. Die Folge: Unter den diesjährigen „Top 100“ finden sich 54 nationale Marktführer, 22 sind in ihrem Tätigkeitsfeld sogar weltweit die Nummer eins.

Insgesamt hatten in diesem Jahr 319 Unternehmen an „Top 100“ teilgenommen. Alle 100 Top-Innovatoren werden in dem von Späth herausgegebenen Buch „TOP 100 – Die 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand“ und auf der Website www.top100.de präsentiert. Organisiert wird die Initiative von der Überlinger compamedia GmbH. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort unter www.top100.de bewerben, Teilnahmeschluss ist der 30. Oktober 2009.

Die 19 Unternehmen aus NRW auf einen Blick

ams.hinrichs+müller GmbH, Kaarst
AVL Emission Test Systems GmbH, Neuss
bebarmatic Parksysteme GmbH, Duisburg
CPA Systems GmbH, Sankt Augustin
Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld Emitec Gesellschaft für Emissionstechnologie mbH, Lohmar HGM-Türenwerke Heinrich Grauthoff GmbH, Rietberg-Mastholte Mavis GmbH Brand Concept, Düsseldorf Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much Möller Orthopädie-Schuh-Technik, Münster Schwering & Hasse Elektrodraht GmbH, Lügde SPALECK Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Bocholt StratOz GmbH, Schwerte TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG, Lennestadt Trianel GmbH, Aachen Verfahrenstechnik Hübers GmbH, Bocholt WIRTH Maschinen- und Bohrgeräte-Fabrik GmbH, Erkelenz IFOK GmbH, Niederlassung in Düsseldorf invenio GmbH Engineering Services, Niederlassungen in Frechen, Willich und Wuppertal

Mentor, Kooperationspartner und wissenschaftliche Leitung Mentor des Projekts ist Dr. h. c. Lothar Späth. Projektpartner sind die Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH, die Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V., das RKW – Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V., der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) sowie der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Dr. Nikolaus Franke, Professor für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"