Berlin – kaufDA (www.kaufda.de), der führende Anbieter lokaler Prospektwerbung in Web und Mobile, verzeichnet steigende Zugriffszahlen über mobile Endgeräte und investiert in die Weiterentwicklung seines mobilen Angebots. Die heute vorgestellte neue Version der kaufDA-App für Android und iOS unterstützt mit innovativen Funktionen mobile Verbraucher dabei, ihren Einkauf im stationären Handel noch effektiver zu planen.

Quellenangabe: "obs/kaufDA"

Quellenangabe: “obs/kaufDA”

“Die große Mehrheit unserer Nutzer kommt mittlerweile über mobile Endgeräte. Innerhalb von zwei Jahren ist der mobile Anteil am Gesamtumsatz von 37 Prozent auf 80 Prozent gewachsen. Damit haben wir erfolgreich den Schritt vom Desktop- zum Mobile First-Player gemeistert”, betont Christian Gaiser, CEO Bonial International Group/kaufDA. “Mit der Weiterentwicklung der kaufDA-App reagieren wir auf die stetig steigende Zahl der Zugriffe auf unser mobiles Angebot. Verbraucher wollen das mobile Web immer und überall nutzen und sich online gezielt auf den lokalen Einkauf vorbereiten. Die neue kaufDA-App bietet dem Einzelhandel ein noch stärkeres Werkzeug zur Verknüpfung von Offline- und Online-Aktivitäten.”

Im vergangenen Jahr 2013 wurde die kaufDA-App mehr als 5 Millionen Mal heruntergeladen. kaufDA besitzt mit 2,5 Mio. Nutzern monatlich das am häufigsten verwendete mobile Angebot für digitale Prospekte des lokalen Handels.

Neue Features der kaufDA-App:

  • Einkaufszettel: Der persönliche Einkaufszettel kombiniert die beiden wichtigsten Einkaufshelfer der Deutschen: den Prospekt und den handgeschriebenen Einkaufszettel. kaufDA-Nutzer können einzelne Produkte im Prospekt markieren und auf dem praktischen Einkaufszettel abspeichern. Ob zu Hause oder unterwegs – so macht kaufDA Planung und Einkauf im stationären Handel noch leichter.
  • Innovatives Design: Die Experten des Bonial Technology Labs haben in umfangreichen Nutzer-Befragungen Optimierungs-bedürfnisse ermittelt und die App-Usability stark vereinfacht. Das Layout der App wurde komplett überarbeitet und überzeugt durch eine intuitive Menüführung. Die neue App nutzt die Vorteile des Flat Designs und sorgt für ein komfortables Erleben der digitalen Handelsprospekte. Individuelle Einstellungen ermöglichen eine noch schnellere, persönliche Planung des lokalen Einkaufs. Die neue kaufDA-App bietet einen noch einfacheren Zugang zu Zusatzinformationen wie Öffnungszeiten, Adressen und Sonderangeboten.
  • Favoriten: kaufDA-Nutzer können ab sofort Lieblingshändler als “Favoriten” markieren und werden per Push-Notification über deren neue Prospekte und Angebote informiert.

Die neue kaufDA-App ist zunächst für iOS- und Android-Geräte verfügbar und ab sofort kostenlos in den App Stores erhältlich. Je nach Einstellung erhalten Nutzer der App das Update automatisch oder über eine manuelle Aktualisierung.

Die Bonial International Group, das weltweite Netzwerk für lokale Prospektwerbung, zu dem auch kaufDA gehört, wird die neue App auch in ihren internationalen Märkten USA, Brasilien, Frankreich und Russland lauschen.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Kommentare

  1. Shaun
    9. April 2014 um 12:33 Uhr

    Digitale Prospekte stehen zwischen Onlinemarketing und Print. Man kann die Anzahl der Abrufe messen, nicht aber den ROI. kaufDA ist im Web der Vorreiter, im Bereich Apps MeinProspekt aus München.

Comments are closed.

Veröffentlicht am: