Aktuelle MeldungenNetzwerke

Erster Online-Kiosk für Texte geht an den Start

Hamburg – POCKETSTORY, der erste Online-Kiosk für Print-Texte, bietet in seiner Beta-Version ab sofort einzelne Artikel hochwertiger Zeitschriften, Zeitungen und Bücher für Computer, Tablets und Smartphones an. Damit ist das Hamburger Start-up First Mover im deutschen Markt. Unter www.pocketstory.com werden digitale Lesestücke zum Preis von 0,39 bis 1,99 Euro angeboten, der Schwerpunkt des POCKETSTORY-Angebots liegt auf Qualitätstexten und längeren Lesestücken.

Quellenangabe: "obs/POCKETSTORY GmbH"
Quellenangabe: “obs/POCKETSTORY GmbH”

Die Zeit-Verlagsgruppe, “Emotion”, “Hohe Luft”, “Mare”, “Technology Review”, “Galore”, M. DuMont Schauberg mit der “Berliner Zeitung”, die Magazine des Jahr Top Special Verlags, aber auch Buchverlage wie Campus sind schon jetzt auf der verlagsunabhängigen Plattform vertreten. Die Spiegel-Gruppe gehört mit allen Titeln ebenfalls zu den Verlagspartnern.

“Die Lesegewohnheiten haben sich verändert, es bleibt immer weniger Zeit, ein ganzes Magazin zu lesen. Darauf reagieren wir mit POCKETSTORY und picken für unsere Nutzer die Rosinen aus Heften und Büchern. Der Leser bezahlt nur für das, was ihn wirklich interessiert. Wenn das nur ein einzelner Artikel ist, muss er nicht mehr den gesamten Titel kaufen”, sagt POCKETSTORY-Gründer und -Geschäftsführer Thorsten Höge, und ergänzt: “Wir bieten Verlagspartnern einen weiteren attraktiven und zukunftsgewandten Vertriebskanal für ihre redaktionellen Inhalte.”

Die angebotene Artikelauswahl wird von der POCKETSTORY-Redaktion kuratiert sowie per Data-Mining den Interessen der Leser angepasst. Das Angebot finanziert sich ausschließlich über Paid-Content und ist werbefrei. Die Bezahlung erfolgt über Bankeinzug im personalisierten Account. Es besteht auch die Möglichkeit, ein Interessenprofil anzulegen, um Vorschläge für Artikel zu erhalten – und damit den eigenen Printmarken-Horizont zu erweitern. Schon jetzt sind zehn Rubriken angelegt, z. B. Politik, Wirtschaft, Reise, Science oder Crimestories, weitere kommen sukzessive hinzu.

Werblich wird POCKETSTORY zum Start mit Anzeigen in Titeln kooperierender Verlage – Online und Print – unterstützt, ebenso über eine Marketingkampagne, u. a. mit viralen Aktionen oder Ads in Social-Media-Kanälen.

Die Gründer von POCKETSTORY sind Heiko Hofer, Michael Leitl und Thorsten Höge, der auch als Geschäftsführer fungiert. Weitere Geschäftsführer und Gesellschafter sind der ehemalige “Spiegel Online”-Chefredakteur Dieter Degler und Anke Rippert, Geschäftsführerin des Verlags Inspiring Network, in dem u. a. die Publikumsmagazine “Emotion” und “Hohe Luft” erscheinen.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"