Immer mehr Menschen kaufen mobil über Smartphone oder Tablet ein. Damit das klappt, müssen Webseiten und Online Shops „Full Responsive“ sein, d.h. sich also allen Endgeräten wie Smartphone, Tablet oder Desktop perfekt anpassen. Wie wichtig dies ist, zeigt eine aktuelle Umfrage laut der bereits 57 Prozent der Deutschen mobil einkaufen. Gleichzeitig ist die Zahl der Verkäufe über Desktop-PCs laut einer weiteren Studie von Tradedoubler zum ersten Mal um 7 Prozent gefallen. Ein junges Startup aus Bayern möchte es nun Ebay-Händlern mit seiner Applikation ELITESTORE ermöglichen, Ebay-Shops fit für die Zukunft zu machen, indem sie „Full Responsive“ werden. Denn Standard-Ebay-Shops können das nicht.

Ebay Templates: Full Responsive

Aktuelle Ebay-Shops sind keine Schönheiten. Ihr Design ist veraltet und die Technik nicht mehr auf dem Stand. So ist es über Smartphones kaum möglich, einzukaufen, zumindest aber extrem nervig. Abhilfe soll nun ELITESTORE schaffen. Ein Shop-System mit Full-Responsive-Template. Die Macher versprechen viele Funktionen, die den Verkauf ankurbeln sollen. Außerdem werden die Shops mit schicken Designs überspielt, wie man sie von modernen Web-Shops kennt. „Viele unserer Kunden sind Händler auf Ebay. Wir wollten ihnen eine echte Verbesserung bringen“, sagt Philipp Weigang, Geschäftsführer der Online-Marketing-Agentur seowerk GmbH, die ELITESTORE vertreibt. Diese Verbesserungen bestehen nicht nur in der Optik und der Anpassung an alle Endgeräte. Die Macher haben sich viele Gedanken gemacht, was Ebay-Händler gegenüber dem Wettbewerb voranbringen könnte.

ELITESTORE: Shop-System für Ebay mit vielen Funktionen

Die Liste der Verbesserungen liest sich lange. So enthält ELITESTORE eine Warenkorbfunktion, erlaubt Cross-Selling, Banner-Werbung und Aktionsangebote. „Außerdem bieten wir eine praktische Live-Suche an, die es Käufern ermöglicht, blitzschnell ihre Produkte zu finden“, erklärt Weigang. Besonderen Wert bei der Entwicklung des Ebay-Templates ELITESTORE wurde auf die Kompatibilität gelegt. Der Shop kann auf allen Endgeräten und Browsern dargestellt werden, also auch auf iPhone und iPad.

Weitere Features bereits in Planung

Das Produkt soll laufend weiterentwickelt werden. Dazu arbeiten die jungen Entwickler gerade an einer Roadmap, die sich vielversprechend liest. Geplant ist beispielsweise ein Backend, über das es dem Ebay-Händler ermöglicht werden soll, Klicks, Statistiken und Verkäufe zu analysieren. Der Händler soll dabei aber selbst entscheiden, ob er sich durch das Backend klicken will oder automatisiert einmal im Monat über E-Mail informiert wird.

Händler sensibilisieren

Die Nachfrage nach ELITESTORE zieht laut Weigang an. Viele Händler würden aber noch nach dem Motto „Weiter so wie früher“ arbeiten und drohten, den Anschluss zu verlieren. Gerade Ebay-Händler, die jetzt den Zug „Full Responsive“ verpassen würden, so Weigang, drohten abgehängt zu werden. Besonders Besitzer von Ebay-Shops, die aktuell noch gut liefen, sollten sich jetzt für die nächsten Jahre sauber aufstellen, rät Weigang.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist Gründer der Mittelstand-Nachrichten und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist unter redaktion@mittelstand-nachrichten.de in der Redaktion erreichbar.
Veröffentlicht am: