Köln – Die DMEXCO 2018 ist die Leitmesse für die digitale Wirtschaft. Heute und Morgen treffen sich die Marketing- und Medienprofis in Köln. In diesem Jahr bereits zum 10. Mal – ursprünglich war das Messeformat in Düsseldorf gestartet.

Die DMEXO ist jährlich ein wichtiger Termin für alle Medienschaffenden. Gerade Entscheidungsträger erhalten auf der Messe jedes Jahr die wichtigsten Impulse, die zumeist weit ins neue Kalenderjahr reinreichen. Oft zeigte die DMEXCO in der Vergangenheit bereits im Herbst, was dann erst im darauffolgenden Sommer in der digitalen Wirtschaft spruchreif wurde. Vielleicht, weil auf der Messe in Köln das digitale Ökosystem überzeugt wurde und genügend Überzeugte dann auf den Trend mit aufgesprungen sind.

DMEXCO liefert Business-Chancen

Was unterscheidet erfolgreiche Unternehmer von weniger erfolgreiche? Diese Frage ist für die meisten Macher in der digitalen Wirtschaft sehr oft eine Existenzfrage. Eine pauschale Antwort wird es nicht geben. Was aber bei den meisten Unternehmern zählt, die später als erfolgreich gelten, sind neben Inspiration und Transpiration vor allem die Fähigkeiten ein Gespür für die richtigen Personen (sprich: das Netzwerken) und ein Gefühl für den richtigen Mix an neuen Trends, den sie folgen und dann ihr eigenes erfolgreiches Ding daraus machen. 

Gerald Böse (Vorsitzender der Geschäftsführung der Kölnmesse GmbH) begrüßte die DMEXCO Journalisten auf dem Pressegespräch in Köln. Foto: Sven Oliver Rüsche.

Gerald Böse (Vorsitzender der Geschäftsführung der Kölnmesse GmbH) begrüßte die DMEXCO Journalisten auf dem Pressegespräch in Köln. Foto: Sven Oliver Rüsche.

Keine Frage: Die DMEXCO 2018 liefert hier das richtige Umfeld. Am Ende werden Geschäfte immer zwischen Menschen geschlossen. Entsprechend wichtig ist das „come together“ auf Messen. Auch als Bühne für geballtes Fachwissen, was hier am 12. und 13. September 2018 aus den Kölner Messehallen in alle Welt -mehrsprachig- hinausgestreamt werden.

Die Messeverantwortlichen der DMEXCO haben ihr „Themenframework“ wie folgt gesetzt:

  • Media
  • Marketing
  • Technology
  • Business
  • Future

In diesen Hauptthemen finden die gut 40.000 Besucher, die hier in Köln erwartet werden, zahlreiche Impulse für ihr Tagesgeschäft.

Wer sind die Macher der DMEXCO 2018?

Neben der Kölnmesse sind der BVDW und der Online-Vermarkterkreis im BVDW verantwortlich für das Messegeschehen auf der DMEXCO. Neben diesen Branchenvertretern unterstützen sehr viele bekannte Marktbegleiter als Partner das Megaevent der digitalen Wirtschaft.

Noch kurz vor dem offiziellen Messestart, lud der BVDW bereits um 8.30 Uhr zum Pressefrühstück ins Pressezentrum ein. Neben einen kurzen Gesamtüberblick sprachen die Verantwortlichen über Künstliche Intelligenz (KI), die auch in der Werbebranche immer mehr zum Einsatz kommt. Natürlich stand auch die DSGVO (Datenschutz-Grundverordung) und ihre teilweise fatalen Auswirkungen im Pressegespräch auf der Agenda.

DMEXCO Pressegespräch: BVDW Matthias Wahl sprach über KI und DSGVO. Foto: Sven Oliver Rüsche

DMEXCO Pressegespräch: BVDW Matthias Wahl sprach über KI und DSGVO. Foto: Sven Oliver Rüsche

Der Präsident vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Matthias Wahl, sprach in Bezug auf die Ausprägung und Auswirkungen der DSGVO von „ein Konjunkturprogramm für Rechtsanwaltskanzleien…“. Gerade die Werbewirtschaft hatte bereits im Vorfeld versucht noch in die Gesetzgebung einzugreifen. Matthias Wahl bestätigte bei einer Nachfrage von Sven Oliver Rüsche (Chefredakteur Mittelstand-Nachrichten.de), dass die Politik von sich selber überhaupt keine Gespräche mit der Wirtschaft gesucht hatte.

Bei unseren weiteren „Mi-Na Recherchen“ stellte sich bereits im Vorfeld der DMEXCO heraus, dass auch die eigentlichen politischen Interessenvertreter jedes Gewerbetreibenden in Deutschland, die Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern,  keinerlei Interventionen gegen die sehr unausgereiften und unpraktischen Datenschutzvorschriften gestartet wurden. Die Zwangsabgabenempfänger haben hier scheinbar als politische Interessenvertreter massiv versagt. 

Der Onlinevermarkterkreis im BVDW präsentierte beim Pressegespräch die aktuellen Marktzahlen der digitalen Wirtschaft. Natürlich war generell ein Wachstum zu sehen. Die genauen Zahlen werden wir in einem weiteren Artikel dann beleuchten und auch gerne für Fachunkundige Leser im Detail bewerten.

DMEXCO 2018 – Bühne für Top-Speaker

Im Namen DMEXCO versteckt sich nicht nur „Digital Marketing“ und ein X für „Exibition“, sondern auch ein CO für Congress und Conference. Auf den Bühnen findet sich das „Who is Who“ der Digitalwirtschaft. Timotheus Höttges (Deutsche Telekom) redet über das Zeitalter des digitalen Optimismus. Extra aus China angereist ist Alex Cheng (Baidu) und berichtet über die aktuellen Trends aus Asien. 

Weitere Themenschwerpunkte und einen ersten Überblick finden Sie in unserem Ankündigungsartikel.

Text / Fotos: Internetexperte Sven Oliver Rüsche

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche

Internetexperte Sven Oliver Rüsche ist Herausgeber der Mittelstand-Nachrichten und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002.
Veröffentlicht am: