Aktuelle MeldungenFinanzen

Mit Braunkohlenbriketts günstig durch die Heizsaison

Die Heizkosten reißen seit Jahren immer größere Löcher in die Haushaltskasse. Doch vielen Verbrauchern ist gar nicht klar, welches Sparpotenzial in den eigenen vier Wänden schlummert. An ungenutzten Schornsteinzügen, an denen früher vielleicht einmal ein Herd oder Kohleofen stand, kann mit wenig Aufwand ein moderner Kaminofen angeschlossen werden. Der sorgt dann – bei geringen Brennstoffkosten – für angenehm wohlige Wärme. Und das nicht nur im Winter. Auch an kühlen Tagen im Frühjahr und Herbst eignen sich Kaminöfen hervorragend als preisgünstige Zusatzheizung.

Foto: Heizprofi/spp-o
Foto: Heizprofi/spp-o

Der Aufwand ist vergleichsweise gering: Zunächst den Schornsteinfeger fragen, ob ein moderner Ofen für Festbrennstoffe dort auch angeschlossen werden kann. Anschließend ein passendes Gerät beim Kaminstudio oder im Baumarkt kaufen. Und dann am besten einen Fachmann mit der Montage, die kaum länger als einen halben Tag dauert, beauftragen. Schon kann es losgehen: mit dem flackernden Kaminfeuer – und dem Sparen von Heizkosten.

Neben Brennholz bewähren sich Briketts aus Braunkohle täglich auf’s Neue als besonders preisgünstiger Brennstoff. Wer jeden Tag sechs Briketts verbraucht, kommt mit einem 25 kg-Bündel für rund sieben Euro eine ganze Woche lang aus – und jeden Abend in den Genuss des faszinierenden Flammenspiels.

Hochwertige Briketts der Marke „Heizprofi“ werden sowohl im Brennstoffhandel und bei Genossenschaften als auch in zahlreichen Bau- und Verbrauchermärkten angeboten. Mehr zum preisgünstigen Heizen mit Holz und Briketts sowie weitere Bezugsquellen auch unter www.heizprofi.com.

Stimmungsvolle Stunden und fröhliche Gesichter

Kein Wunder also, dass Briketts aus Braunkohle in Millionen deutschen Wohnungen für stimmungsvolle Stunden und fröhliche Gesichter sorgen. Der nächsten Heizkostenabrechnung können Besitzer von Heizgeräten für Festbrennstoffe gelassen entgegenschauen. Denn die fällt dieses Mal ganz bestimmt niedriger aus als in Haushalten, die keine eigene Feuerstätte besitzen.

Quelle: akz

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"