Wie vielseitig die Lösungen von LogMeIn, Inc. einsetzbar sind, beweist jetzt das österreichische Unternehmen TAB Austria. Seit über 50 Jahren stellt die TAB Austria Group erfolgreich Geldspiel-, Sportwett- und Unterhaltungsgeräte her und zählt zu einem der innovativsten Unternehmen der Entertainment-Branche. Mit Unterstützung von LogMeIn Pro und LogMeIn Central präsentiert das Unternehmen ein innovatives System für die Out-of-Home-Entertainment-Branche, das das Beheben von Störungen per Remote- Zugriff ermöglicht.

Quelle: rheinfaktor, Agentur für Kommunikation GmbH

Quelle: rheinfaktor, Agentur für Kommunikation GmbH

Zum Einsatz kommen die Remote-Access-Lösungen von LogMeIn auf der zentralen Plattform Online Terminal Management (OTM) des Herstellers. Kunden, die Geräte von TAB Austria betreiben, haben schon in der Vergangenheit über dieses zentrale System neue Inhalte auf die Geräte transferieren können. Was bislang nicht möglich war, war der direkte Zugriff auf die Terminals, um auch Störungen per Remote beheben zu können. Da die Geräte oft nicht in der Nähe der Händler stehen, mussten alle Wartungen und Reparaturen vor Ort durchgeführt werden – ein zeit- und kostenintensiver Aufwand für den jeweiligen Kundendienst. Darüber hinaus sind die Automaten unter Umständen mehrere Tage lang nicht in Betrieb, was zusätzlich Gewinnausfälle für den Aufsteller verursacht. Aus diesem Grund suchte TAB Austria nach einer Lösung, die den Remote-Zugriff auf die Terminals erlaubt und zudem problemlos in das bestehende OTM-System integriert werden kann – und wurde bei LogMeIn Pro und Central fündig.

Als effizientes und kostensparendes Remote-Access-Tool sorgt LogMeIn Pro ab jetzt bei der Max Fire HD Jukebox und dem Spieltisch Fun4Four dafür, dass nicht nur neue Spiele, Musik oder Updates aufgespielt werden können, sondern auch Entstörungen über das System möglich sind. Aufsteller können sich über ihren Rechner oder auch von unterwegs schnell und einfach auf die Plattform einloggen. Von ihrem Account aus können sie dann mit Hilfe von LogMeIn auf die für sie freigegebenen Geräte zugreifen und sie dank Funktionen wie Dateiübertragung und Dateifreigabe unverzüglich instand setzen. LogMeIn Central, das bei TAB Austria in der Premium-Version eingesetzt wird, ermöglicht den Zugriff auf mehrere Computer und bietet zusätzliche Features wie die Verwaltung automatisierter Aufgaben oder erweiterte Warnmeldungen – die Kombination der beiden Lösungen, die darüber hinaus durch intuitive Benutzerführung punkten, ermöglicht Händlern so das effiziente und ortsunabhängige Monitoring all ihrer Terminals.

„TAB Austria ist ein hervorragendes Kundenbeispiel dafür, wie man mit unseren Web- basierten Remote Access- und IT Management-Tools effektiv Zeit und Geld sparen kann“, unterstreicht David Davies, Senior Sales Director, Enterprise EMEA bei LogMeIn.

„Bisher gab es tatsächlich nur die Möglichkeit, die Störfälle direkt am Automaten zu beheben – mit LogMeIn können wir unseren Kunden jetzt einen neuartigen Service bieten, der Ressourcen schont “, begründet Mag. Reinhard Holzner, CTO bei TAB-Austria, die Entscheidung. „Vorerst haben wir die Lösung intensiv an unseren Fun4Four-Spieltischen und der Max Fire HD Jukebox getestet. Nun wurden beide Software-Upgrades, die den LogMeIn- Client beinhalten, veröffentlicht. Und wir freuen uns über die besonders positiven Rückmeldungen unserer Kunden.“

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: