Frankfurt am Main / London – Die Logicalis Group baut ihr europäisches Security Operations Centre (SOCE) auf den britischen Kanalinseln aus. Damit reagiert der internationale Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services mit Hauptsitz in London auf die wachsende Kundennachfrage nach Services für Managed Cyber Security und Information Privacy im Zuge steigender Internetkriminalität.

Quelle: Logicalis Group/VOCATO public relations GmbH

Logicalis liefert Expertise in allen Security-Bereichen

Logicalis Niederlassungen in Europa und anderen Regionen (z.B. Nordamerika) greifen über die Cyber-Security-Experten des SOCE auf ein umfangreiches Dienstleistungs- und Beratungsspektrum im Bereich Managed Cyber Security Services zu. Dazu zählen Managed Endpoint, Security Information and Event Management (Managed SIEM), Security Information und Response Management (Managed SIRM) und Managed Firewall. Darüber hinaus stellt das SOCE sein Portfolio als White Labelled Services auch Vertriebsorganisationen Dritter zur Verfügung.

Massive Cyber-Attacken in der jüngsten Vergangenheit haben die Unternehmenswelt in puncto Cyber-Kriminalität und den möglichen Auswirkungen auf die Unternehmensreputation, das Kundenvertrauen und die operative Integrität sensibilisiert. Darüber hinaus lassen die künftigen rechtlichen Anforderungen der General Data Protection Regulation (GDPR), mit der ab dem 25.05.2018 die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen vereinheitlicht werden, die Nachfrage nach Cyber-Security-Dienstleistungen steigen.

Bedrohungslage erfordert externes Know-how

„Für viele Unternehmen ist es heute eine Herausforderung, mit der ständig wechselnden und wachsenden Bedrohungslage Schritt zu halten“, so Rüdiger Rath, Europa-Chef der Logicalis Group. „Unsere Kunden fragen verstärkt nach Services rund um den Schutz vor Cybercrime, um besser gewappnet zu sein. Für die hauseigenen IT-Abteilungen wird es immer wichtiger, aber auch schwieriger, ihr eigentliches Geschäft mit den Cyber-Security-Anforderungen und den rechtlichen Verpflichtungen in Einklang zu bringen.“

Ausbau Cloud-basierter Lösungen in Deutschland

Mit den Investitionen in das SOCE und in spezialisiertes Personal im Bereich Cyber Security in allen europäischen Niederlassungen baut Logicalis sein Managed-Services-Angebot in 2017 weiter aus. Auch für Deutschland plant das Unternehmen ein stärkeres Angebot an Cloud-basierten Sicherheitslösungen, um schneller auf Kundenanfragen reagieren zu können. „Kunden können dank unseres strategischen Investments Bedrohungen mithilfe von SIEM-Lösungen deutlich schneller abwenden“, so Roble Mumin, Business Unit Director – Network, UC & Security der Inforsacom Logicalis GmbH. Parallel verstärkt Logicalis seine Beziehungen zu den strategischen Kern-Partnern Cisco, McAfee und IBM im Bereich Security in Europa.

Quelle: Logicalis Group/VOCATO public relations GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: