Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Wechsel an der Spitze bei den Marinefliegern

Nordholz – Am Freitag, den 6. Dezember 2013 um 10.30 Uhr, wird Konteradmiral Michael Mollenhauer, Abteilungsleiter Einsatz des Marinekommandos in Rostock, das Kommando über das Marinefliegerkommando an Kapitän zur See Hans-Jörg Detlefsen (50) übergeben.

Quellenangabe: Presse- und Informationszentrum Marine
Quellenangabe: Presse- und Informationszentrum Marine

Er wird der zweite Kommandeur seit der Einnahme der neuen Marinefliegerstruktur im Oktober 2012. Er folgt Kapitän zur See Andreas Horstmann der am 6.Oktober 2013 bei einem Unfall ums Leben kam.

Seit August 2012 hat Kapitän zur See Detlefsen zunächst als Leiter des Aufstellungsstab des Marinefliegerkommandos und seit Oktober 2012 als Stellvertreter Kommandeur und Chef des Stabes die Neuausrichtung der Marineflieger aktiv mitgestaltet.

Die Übergabezeremonie wird musikalisch vom Marinemusikkorps Nordsee auf dem Gelände des Marinefliegerstützpunktes Nordholz begleitet.

Der Kommandeur des Marinefliegerkommandos ist für die insgesamt rund 2100 stationierten Marinefliegersoldaten und zivilen Mitarbeiter in Nordholz verantwortlich. Dem Marinefliegerkommando unterstehen die Marinefliegergeschwader 3 und 5. Das Marinefliegerkommando dient als Steuerungs- und Fachkompetenzzentrum für die beiden Marinefliegergeschwader, so dass die beiden fliegerischen Verbände sich auf ihre Hauptaufgabe, dem Fliegen für die Marine, für die Bundeswehr und zur Erfüllung der hoheitlichen Verpflichtungen der Bundesrepublik Deutschland, konzentrieren können.

Der Dienstposten Chef des Stabes des Marinefliegerkommandos wird künftig durch Fregattenkapitän Thorsten Bobzin wahrgenommen.

Hintergrundinformationen

Im Oktober 2012 wurde im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr die neue Marinefliegerstruktur auf dem Marinefliegerstützpunkt Nordholz eingenommen. Seither sind die beiden letzten Marinefliegergeschwader an einem Standort vereint und nehmen ihre gemeinsamen hoheitlichen Aufgaben wahr. Die Seefernaufklärer “P-3C ORION” und die Ölaufklärungsflugzeuge “Dornier 228 LM” sind im Marinefliegergeschwader 3 “Graf Zeppelin” integriert. Zudem ist das MFG 3 für den Grundbetrieb des Marinefliegerstützpunktes zuständig. Für den Mehrzweckhubschrauber “Sea King” und den Bordhubschrauber “Sea Lynx” übernimmt das Marinefliegergeschwader 5 die Verantwortung Dazu gehören auch die fliegerische und technische Ausbildung für alle fliegenden Waffensysteme der Marine sowie das Überlebenstraining auf See.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button