Verschiedenes

Was ist bei einem Rohrbruch zu tun?

2021-04-29-Rohrbruch
© Mike Bender, stock.adobe.com

Ein Austritt von Wasser aus Rohren ist wahrscheinlich eines der schlimmsten Szenarien, die man sich vorstellen kann. Besonders problematisch ist es, wenn man in solch einer Situation nicht weiß, was zu tun ist. Die meisten planen für solch einen Moment nämlich nicht. Man glaubt, dass solange man keine Verstopfung hat, auch ein Rohrbruch kein Grund zur Sorge ist, dem ist jedoch nicht so. Ein Rohrbruch hat nämlich verschiedenste Ursachen und eine Verstopfung ist nicht immer der häufigste Fall. Tatsächlich treten die Brüche am meisten auf, da die Rohre porös sind. Mit der Zeit lagern sich unterschiedliche Dinge im Rohr ab, was das Material angreift. Dagegen können Sie nichts tun, da dies der gewöhnliche Alterungsprozess ist. Poröse Rohre können aber auch durch eine starke Kälte Einwirkung entstehen. Aus diesem Grund sollten Sie die Rohre regelmäßig untersuchen lassen. Der Klempner kann Ihnen dann auch im Vorfeld sagen, ob es eventuell zu einem Rohrbruch kommen könnte und die Rohre somit ausgewechselt werden müssen. Für weitere Informationen zu diesem Thema befragen Sie beispielsweise die Rohrreinigung Frankfurt.

Verständigen Sie frühzeitig einen Sanitärdienst

Wenn eine Verstopfung die Ursache ist, dann sollten Sie nicht warten, bis es tatsächlich zu einem Rohrbruch gekommen ist. Selbst wenn das Wasser nicht mehr schnell genug abläuft und Sie die Verstopfung nicht selbstständig mit einer Sauglocke lösen können, ist es an der Zeit, einen Experten zu verständigen. Auf keinen Fall sollten Sie zu handelsüblichen Rohrreinigern greifen. Diese Chemie-Bomben sorgen am Ende für mehr Unheil, da sie die Rohre ebenfalls angreifen und die Verstopfungen auch nicht immer lösen. Sie können versuchen kochendes Wasser ins Rohr zu schütten. Wenn auch dies keine Besserung zeigt, haben Sie keine andere Wahl, als einen Klempner zu verständigen. Das Problem ist häufig, dass es innerhalb weniger Tage aber auch Stunden, nachdem eine Verstopfung aufgetreten ist, zu einem Bruch kommen kann. Sowas lässt sich nicht vorhersagen, wenn man kein Experte ist. Wenn der Klempner einmal bei Ihnen ist, dann sollten Sie von diesem auch alle anderen Rohre in Ihrer Wohnung untersuchen lassen und nicht nur dieses, das Probleme bereitet.

So handeln Sie bei einem Rohrbruch

Zunächst einmal sollten Sie umgehend den Sanitärnotdienst verständigen, damit ein Klempner innerhalb weniger Minuten bei Ihnen sein kann. Ideal wäre es, wenn Sie den Hauptwasserhahn abdrehen könnten, sofern Sie Zugang zu diesem haben. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie das Wasser auffangen und wenn möglich auch versuchen, dieses vom Austreten aus den Rohren zu stoppen. Befestigen Sie beispielsweise ein Handtuch um das Rohr. Wenn alles nichts hilft, kümmern Sie sich darum, dass Sie Elektrogeräte, die sich in der Nähe befinden, entfernen. Das Gleiche gilt für Möbel. Nach Möglichkeit sollten Sie, wenn besonders große Wassermengen austreten, die anderen Räume geschlossen halten und Handtücher an den Türen auslegen, damit kein Wasser hineingelangen kann. Auf diese Weise halten Sie den Schaden, der durch das Wasser entsteht, möglichst gering.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"