München. Der Chemiekonzern Wacker erwartet nach dem Krisenjahr 2009 für 2010 wieder Wachstum. Unter der Voraussetzung, dass der konjunkturelle Aufwärtstrend im Jahresverlauf anhalte, rechnet Wacker mit einem Konzernumsatz von mehr als vier Milliarden Euro und einem «deutlich positiven» Jahresüberschuss, wie das Unternehmen am Mittwoch bekanntgab. 2009 hatte das Unternehmen bei um 13,5 Prozent rückläufigen Erlösen von 3,7 Milliarden Euro einen Verlust von 74,5 Millionen Euro geschrieben.

«Vor uns liegt ein weiteres anspruchsvolles Jahr», sagte Vorstandsvorsitzender Rudolf Staudigl. Die spannende Frage bleibe, ob es zu einem selbsttragenden Aufschwung oder einer nachhaltigen Erholung der Nachfrage komme. In den ersten Wochen des neuen Geschäftsjahres sehe das Unternehmen zumindest, dass sich der Aufwärtstrend aus dem zweiten Halbjahr 2009 weiter fortsetze und Volumenzuwächse zu verzeichnen seien.

Veröffentlicht am: