Aktuelle MeldungenKarriereNetzwerkeTop-ThemaVerschiedenes

Unternehmen fürchten Vergreisung der Belegschaft

Driftmann: Der demografische Wandel wird zu einer immer größeren Herausforderung

Berlin. Angesichts des demografischen Wandels fürchten deutsche Unternehmen zunehmend Nachwuchsmangel, eine Vergreisung ihrer Belegschaften und den Verlust von Know-how in den Betrieben. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter 20.000 Unternehmen hervor, die der Tageszeitung „Die Welt“ (Donnerstagausgabe) vorliegt. „Der demografische Wandel wird zu einer immer größeren Herausforderung für die Unternehmen in Deutschland“, sagte DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann dem Blatt. Drei Viertel rechnen mit gravierenden Folgen des demografischen Niedergangs für ihren Betrieb, bei größeren Unternehmen mit mehr als 200 Beschäftigten sind es sogar fast 90 Prozent. An erster Stelle steht ein Fachkräfteengpass, den jedes zweite Unternehmen befürchtet.

„Die Unternehmen müssen künftig die Potenziale Älterer noch stärker nutzen“, forderte Driftmann. Dazu bedürfe es unter anderem einer intelligenten Arbeitsorganisation, betrieblicher Gesundheitsförderung und der Weiterbildung Älterer. Reformen am Arbeitsmarkt sollten die Anstrengungen der Betriebe unterstützen. So wünsche sich fast jedes zweite Unternehmen einen flexibleren Kündigungsschutz zur Erleichterung der Einstellung Älterer.

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"