Verschiedenes

Umsatz steigern mit Produktvideo und Erklärvideo – 9 Tipps

2021-05-03-Erklaervideo
Weltweit Interesse an einer Ware oder Leistung wecken – mit einem Produktvideo.
Foto: Screenpulse

Ein gutes Produktvideo gibt den entscheidenden Anstoß zu kaufen. Dieser Artikel zeigt auf, was im Vorfeld der Videoproduktion geklärt sein muss.

9 Insider-Tipps von Erklärvideo Videoproduktion zur Vorbereitung, damit ein Produktvideo am besten den Umsatz steigert.

Bei Internetnutzern sinkt die Aufmerksamkeitsspanne für Schrift kontinuierlich. Texte, die sich über mehrere Zeilen erstrecken, werden lustlos überflogen. Im Gegenzug wird es zunehmend beliebter, ein Video wie etwa ein Produktvideo anzuschauen. Als Erklärvideo oder Videoproduktion mit realen Aufnahmen liefern sie auf Desktop, Smartphone oder öffentlichem Display in unterhaltsamer Weise Informationen, die gerne konsumiert werden. Ein Produktvideo oder Erklärvideo erreicht potentielle Kunden über Homepage, Social Media, Onlineshop, öffentliches Display. So werden Interessenten aufmerksam. Eine Umfrage unter YouTube-Nutzern ergab, dass 45 Prozent sich häufig bis gelegentlich anhand von Videos für oder gegen einen Kauf entscheiden. Geht es Ihnen nicht ebenso?

Firmen berücksichtigen die neuen Sehgewohnheiten zunehmend und starten mit der Videoproduktion. Das ist nicht teuer. Für ein Produktvideo war lange ein Studio mit teurer Ausrüstung nötig. Dank moderner Technik und Nachbearbeitung ist die Videoproduktion sowohl für ein Real-Video als auch für ein Erklärvideo mittlerweile kostengünstig, Mit überschaubarem Aufwand entstehen beeindruckende Ergebnisse, die Produkte oder Dienstleistungen weithin bekannt machen.

Es gibt allerdings ein Problem: So leicht es für einen Nutzer ist, ein Video anzuschauen, so aufwändig ist ein Video in der Vorbereitung. Während eine Textseite schnell heruntergeschrieben ist, benötigt ein Video Konzept, Bildsprache, Dramaturgie und eine passende Videoproduktion. Dabei tun sich viele Fragen auf: Realvideo oder Erklärvideo? Mit oder ohne Ton? Wie lang? Die ungeklärten Fragen sind eine Hürde, mit der Videoproduktion zu starten. Außerdem verstellen die Fragen den Blick für das, was vor Beginn der Videoproduktion auf jeden Fall zu bedenken ist. Der Artikel gibt hier Hilfe. Er zeigt die einzelnen Schritte auf, was vor der ersten “Klappe” zu klären ist, damit ein Produktvideo bzw. Erklärvideo erfolgreich den Umsatz erhöht.

Wie am besten loslegen?

Hier sind 9 wichtige Aspekte der Videoproduktion, die im Vorfeld zu klären sind:

  • 1. Ziel: Was wird mit dem Produktvideo oder Erklärvideo beabsichtigt?
  • 2. Zielgruppe: An welche Zuschauer richtet sich das Video?
  • 3. Entscheidungsphase: In welcher Phase der Kaufentscheidung befinden sich die Betrachter?
  • 4. Verkaufsargument: Warum interessieren sich potentielle Käufer für das Produkt?
  • 5. Drehort: Welcher Ort passt zu dem Produkt?
  • 6. Art: Welche Art von Video: reale Aufnahmen, Erklärvideo, Screencast, Motion Design ist geplant?
  • 7. Konzept: Was ist das Konzept für das Produktvideo?
  • 8. Aufnahme: In welcher Reihenfolge werden die Aufnahmen gemacht?
  • 9. Veröffentlichen: Wo wird das fertige Produktvideo geteilt und gehostet? Wie wird der Erfolg kontrolliert?

Diese Aufstellung gibt einen ersten, knappen Überblick. Wollen Sie ausführlichere Erklärungen? Dann schauen Sie auf dieser Informationsseite zum Thema Produktvideo – Videoproduktion & Erklärvideo vorbei. Kompakt auf einer Seite zusammengefasst finden Sie zur Vorbereitung der Videoproduktion einen Leitfaden, wie ein Produktvideo erfolgreich erstellt wird.

Weitere Infos zu: Erklärvideo und Videoproduktion.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"