Unmut über “die völlige Unbeweglichkeit der Unternehmensleitung”

Bonn (dapd). Mit einem Warnstreik und einer Menschenkette vor der Telekom-Zentrale in Bonn wollen am Freitag 800 Beschäftigte des Telekommunikationsunternehmens protestieren. Auf diese Weise wollten die Angestellten ihren Unmut über “die völlige Unbeweglichkeit der Unternehmensleitung” bei den Tarifverhandlungen äußern, teilte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mit.

Derzeit fordert die Gewerkschaft für die mehr als 85.000 Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Der Arbeitgeber hat bislang kein Angebot vorgelegt. Die vierte Verhandlungsrunde beginnt am 18. April.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: