Verschiedenes

So kann man 2022 noch mit Social Media Geld verdienen

Von allen Social Media Kanälen wird Instagram mittlerweile am häufigsten genutzt. Jeden Tag veröffentlichen Millionen von Usern verschiedenste Bilder und interagieren mit anderen Nutzern. Die meisten Nutzer möchten einfach nur ihren Alltag mit Freunden und Bekannten teilen. Dabei kann man mit der Plattform auch Geld verdienen. Das ist auch im Jahr 2022 noch möglich, allerdings muss man auf ein paar Aspekte achten. Wenn man die nötigen Voraussetzungen erfüllt und mit Bedacht vorgeht, dauert es nicht lange, bis man auf der Plattform Geld verdienen kann.

Geld auf Social Media verdienen: Wie geht das überhaupt?

Im ersten Moment mag man sich vielleicht fragen, wie es überhaupt möglich ist, auf Instagram Geld zu verdienen. Dabei ist es ganz einfach: Jeden Tag sieht man viele Influencer, die die Plattform für ebendiesen Zweck nutzen. Die Influencer verdienen zum Beispiel Geld, indem sie Werbung für Produkte oder Dienstleistungen von verschiedenen Unternehmen machen. Allerdings gibt es noch andere Möglichkeiten, um auf der Plattform finanziell erfolgreich zu sein.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Zunächst sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es auf Social-Media-Kanälen nicht nur um das Posten von verschiedenen Beiträgen geht. Wie die Bezeichnung „Social Media“ schon sagt, geht es in erster Linie um die soziale Komponente. Insofern sollte man darauf achten, dass man mit der Community interagiert und versucht, verschiedene Menschen mit gleichen Interessen miteinander zu verbinden. Des Weiteren sollte man eine Beziehung mit der Community aufbauen. Durch diese Beziehung wird das gemeinschaftliche Gefühl gestärkt, was in einer aktiven Gemeinschaft resultiert.

Wo fängt man an?

Selbstverständlich benötigt man dafür eine entsprechende Grundlage. Nur wer viele Follower hat, ist für Unternehmen interessant – schließlich soll mit einer Werbekampagne eine möglichst hohe Anzahl an potenziellen Kunden erreicht werden. Zur Schaffung einer soliden Basis kann es sinnvoll sein, Instagram Follower zu kaufen. Anschließend kann man sich darum kümmern, weiter organisch zu wachsen. Dafür ist es wichtig, dass man die Follower unterhält und ihnen zum Beispiel Mehrwert bietet. Die Beiträge sollten regelmäßig veröffentlicht werden, um das Interesse auf einem hohen Level halten zu können.

Mittlerweile enorm wichtig: Live-Videos

Seit einiger Zeit besteht auf Social Media die Möglichkeit, Live-Videos zu starten. Diese Funktion sollte man auf jeden Fall nutzen. Der Grund dafür ist, dass man so eine direkte und vor allem persönliche Verbindung mit den Followern aufbauen kann. Die Nutzer können persönliche Fragen stellen und man kann direkt auf die Bedürfnisse der Community eingehen. So bleibt man nicht nur eine „fremde“ Persönlichkeit im Internet, sondern gewährleistet eine persönliche Beziehung.

Die technische Ausstattung

Selbstverständlich muss auch die technische Ausstattung stimmen. Damit die Fotos gut aussehen, muss die Qualität entsprechend hoch sein. Aus diesem Grund sollte man vor allem in diesem Bereich auf hochwertiges Equipment setzen. Zwar muss man es nicht gleich am Anfang übertreiben, ein gewisses Mindestmaß an Qualität sollte allerdings gegeben sein. Des Weiteren sollte man auf ein einheitliches Design der Bilder achten.

Der rechtliche Aspekt

Auch in rechtlicher Hinsicht muss man einige Aspekte beachten, damit es mit der Karriere auf Social Media klappt. Hierzulande muss man zunächst ein Gewerbe anmelden, da man streng genommen einer gewerblichen Tätigkeit nachgeht. Das ist dann der Fall, wenn der Account nicht mehr nur für private Zwecke genutzt wird. Es empfiehlt sich allerdings, das erst dann zu tun, wenn man es auch wirklich realistisch zu sein scheint, dass man in Zukunft Geld auf der Plattform verdienen wird.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"