Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Schutzlackierung und UV-Coating als Alternative zum Cellophanieren

Kooperation zwischen Argos Solutions und Faber GmbH komplettiert Produktportfolio

Die Faber GmbH, Spezialist für digitale Drucksysteme, Prozesse im Offsetbereich und langjähriges RGF-Mitglied, hat eine Kooperation mit Argos Solutions in Belgien vereinbart. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Faber seinen Kunden die UV-Beschichtungsmaschinen von Argos Solutions anbieten.

Die Zusammenarbeit mit Argos bringt den Vorteil, dass Faber seinen Kunden nun auch Maschinen für UV-Coating und Schutzlackierung als Alternative zum Cellophanieren und Laminieren anbieten kann.

Quelle: news max
Quelle: news max

Im kleinauflagigen Bereich gibt es viele Druckerzeugnisse, die digital produziert werden und sich besonders gut für das Anbringen eines Oberflächenschutzes eignen, zum Beispiel Visitenkarten, Speisekarten, Tischkarten und Einladungen. Neben den klassichen Methoden Cellophanieren und Laminieren bietet das UV-Coating hier Vorteile bezüglich Kosten und Zeit, um eine Oberfläche mit einem Schutzlack zu vesehen.

Besonders beeindruckt waren die Faber-Techniker von der exzellenten Verarbeitungsqualität und den hohen Sicherheitsstandards der Finishing-Lösungen von Argos, die weit höher sind als verfügbare Produkte aus Fernost und Niedrigpreisländern. Faber setzt somit auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit und zeigt auch Verantwortung bezüglich Umweltschutz und Arbeitskonditionen.

Für Marc und Timo Faber, Geschäftsführer der Firma, stellt die Erweiterung ihrer Produktpalette eine logische Konsequenz dar, um ihren Kunden zusammengehörige Lösungen aus einer Hand anbieten zu können.

Auflistung der Vorteile

  • Kalt-UV -Licht verhindert ein Verblocken und ermöglicht die sofortige Weiterverarbeitung, da der veredelte Druckbogen maximal 25 Grad aufweist
  • Keine Hitze-Entwicklung in der Maschine, da die Lampe mit einem Gebläse gekühlt wird
  • Keinerlei Streustrahlung des UV- Lichts, somit Schutz vor Hautkrebs und für das Augenlicht
  • Mit geringem Aufwand zu reinigen
  • Gut abgesichert, verfügen über einen hohen Arbeitsschutz
  • Einfacher Aufbau, da mit Standard-Industrieteilen gefertigt
  • Temperierung des Lacks möglich
  • Infrarot-Temperierung für Digitaldruck optional erhältlich
  • Ausgestattet mit Luftmesser nach Coatingstation gegen Wickler
  • Verfügen über Luftkissen gegen Papierstau in der Auslage
  • Quarzschutzglas zwischen Substrat und Lampe dämmt Hitzeentwicklung, verhindert Brandgefahr bei Stoppern
  • Starter-Kit mit allen wichtigen Komponenten: Lampe, Rakel, Handschuhe, Schutzbrille, Handtücher
  • Spezialanfertigungen (Maße und verlängerte Versionen) auf Kundenwunsch

Informationen zu Argos Solutions

Argos Solutions ist eine europäische Entwicklungs- und Herstellerfirma. Sie bietet exzellente Produktqualität durch die Einhaltung höchster Standards der europäischen Gesetzgebung. Dies gewährleistet Argos durch die sorgfältige Auswahl von Rohmaterialien und industrielle Fertigung mit qualitativ hochwertigen Ergebnissen.

Während die europäische Druckindustrie hohe Standards bezüglich Produkte und Produktionsumgebung aufweist, ist über die Fertigung in Fernost und Niedrigpreisländern wenig bekannt. Kunden greifen zunehmend auf Produkte europäischer Firmen zurück, da sie sich der

Verantwortung bezüglich Umweltschutz und Arbeitskonditionen bewußt werden.

Für die gesamte Industrie innerhalb der EU stellt Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit eine umweltpolitische Richtlinie dar, es wurden enorme Fortschritte bezüglich Materialien, Prozessabläufe und Anwendungen erzielt. Schutz-, Eigentums- und Urheberrechte werden in allen europäischen Industriebereichen gewahrt. Der Firmensitz in der Mitte Europas, südwestlich von Brüssel gewährleistet schnelle Lieferungen weltweit.

Informationen zu Faber

Faber Service wurde im Jahre 1973 gegründet. 1983 erfolgte eine Neugründung als grafische Fachgroßhandlungs GmbH durch Klaus Dieter Faber. Der Generationswechsel und die Übernahme der Geschäftsleitung durch Marc und Timo Faber erfolgte im Jahre 1989.

Heute ist die Firma in verschiedene Geschäftsbereiche unterteilt: Das größte Segment bildet die Business Unit Digitaldruck, bestehend aus Produktionsprint und LFP-Print, gefolgt von der Business Unit Offset mit Druckmaterialien, Drucktechniken, Verbrauchsmaterial und prozeßbegleitender Beratung durch ausgebildete Drucktechniker. Ebenfalls interessant ist der aufstrebende Geschäftsbereich der speziellen Officelösungen für die Anwendungsgebiete Medizin, Architektur, Maklerwesen, Beerdigungsunternehmen und Reiseveranstalter.

Quelle: news max

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"