Aktuelle MeldungenFinanzenMobilVerschiedenes

Reifenversicherung kann Geldbeutel schonen

Würzburg. Rund 90 Prozent der Reifenfachbetriebe sowie viele Autohäuser und freie Werkstätten haben eine Versicherung für Reifen in ihrem Angebotsportfolio, berichtet die Würzburger Fachzeitschrift »kfz-betrieb«. Der Verbraucher nehme dieses Angebot aber häufig nicht wahr, obwohl es ihn im Fall einer Reifenpanne vor finanzieller Belastung schütze.

Die gängigen Reifenversicherungen kommen für Schäden auf, die durch Einfahren von Gegenständen in den Reifen, durch Anfahren des Reifens, beispielsweise an der Bordsteinkante, und durch Vandalismus oder Diebstahl verursacht werden. Laut »kfz-betrieb« belaufen sich die Kosten für diesen Versicherungsschutz auf 10 bis 30 Euro für eine Versicherungslaufzeit von zwei Jahren. Allerdings gebe es in der Vergütung Unterschiede: Die meisten Reifenversicherungen arbeiteten mit Abschlägen, die vom Restreifenprofil abhängig gemacht würden. Reifenpannen liegen seit dem Jahr 2006 auf dem zweiten Platz der ADAC-Pannenstatistik, wie das Blatt weiter mitteilte.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"