Bottighofen. Frühbucher von Pauschalreisen zahlen derzeit immer noch deutlich weniger als vor einem Jahr. Für das Reiseziel Mallorca scheint der Trend jedoch gestoppt. Dies zeigt der Pauschalreise-Preisindex, den das Reiseportal HolidayCheck.de am Donnerstag veröffentlichte.

Während im Durchschnitt aller Pauschalreisen für einen Familienurlaub mit zwei Kindern die Preise im Januar 2010 um 4,2 Prozent unter denen des Vorjahresmonats lagen, gaben sie für Mallorca nur um 2,5 Prozent nach. Im Dezember 2009 hatte der Preisdurchschnitt noch um 6,0 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats gelegen, die Preise für Mallorca-Reisen sogar um 10 Prozent – nach 18 Prozent im November. Selbst Paare profitieren inzwischen weniger. Nach 12 Prozent im Dezember liegt der Preisrückgang nun nur noch bei 5,7 Prozent.

Stabil niedrig dagegen blieben die Preise für Reisen nach Ägypten und in die Türkei. Familienurlauber können hier von weiter fallenden Preisen profitieren. Im Januar zahlte eine Familie für ihren Urlaub am Nil 9 Prozent weniger als vor einem Jahr und für den Türkei-Aufenthalt 7,8 Prozent weniger. Paare sparen nicht mehr soviel. Der Preisrückgang für Ägypten verringerte sich von 4,8 Prozent im Dezember auf 3,2 Prozent im Januar. In der Türkei zahlen Paare immerhin noch 11,5 Prozent weniger – nach minus 16,3 Prozent im Dezember.

Der Preisindex basiert auf tatsächlich gebuchten Reisen. HolidayCheck.de vergleicht auf seiner Webseite die Angebote von über 80 Reiseveranstaltern, die täglich mehr als 500 000 Mal abgefragt werden.

ddp.djn/rab/mbr

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: