Stuttgart (dapd). Daimler erwägt bei seiner Pkw-Sparte freiwillige Vereinbarungen zum Personalabbau. “Wir überprüfen, wo wir noch besser werden können”, sagte ein Daimler-Sprecher am Donnerstag in Stuttgart. Entsprechende Maßnahmen beim Personal würden zuerst mit der Arbeitnehmerseite besprochen. Eine Entscheidung gebe es noch nicht. Damit widersprach er einem Bericht des “Manager Magazin”, demzufolge Daimler bei Mercedes mehr als 1.000 Arbeitsplätze streichen will.

“Wir haben bei Daimler eine Betriebsvereinbarung ‘Zukunftssicherung’, die betriebsbedingte Kündigungen ausschließt”, sagte der Sprecher. Die Vereinbarung laufe noch bis Ende 2016. Bis dahin seien entsprechend nur freiwillige Vereinbarungen möglich.

Daimler hatte für seine Pkw-Sparte ein Sparprogramm namens “Fit for leadership” beschlossen. Darüber sollen ab 2015 jährlich etwa zwei Milliarden Euro eingespart werden.

Veröffentlicht am: