»Employer Branding« kennen Sie sicher bereits: Marketing, das ein Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber positioniert. Ein Mensch, der sich hingegen selbst zur Marke machen will, um aus der Masse hervorzustechen und Kunden auf einem persönlichen Level anzusprechen, muss noch einen Schritt weiter gehen: mit »Personal Branding«.

Personal Branding ermöglicht Ihnen, mit Ihrem Namen und Gesicht Geld zu verdienen – und damit so erfolgreich wie 99 Prozent der deutschen Unternehmen zu werden. Diese Chance bietet sich vor allem für Unternehmer im Mittelstand: Gerade hier ist die Expertise eines Anbieters oftmals eher zweitrangig. Wesentlich wichtiger ist das Vertrauen. Beispiel gefällig?

Quelle: PS:PR

Quelle: PS:PR

Mein Mechaniker, Berater, Friseur

Sie fahren seit Jahren zum gleichen Mechaniker, obwohl Sie längst umgezogen sind und andere Werkstätten viel näher liegen? Sie bleiben Ihrem Anlageberater treu, obwohl Kollegen Ihnen gesagt haben, dass ein anderer im Schnitt 1,8 Prozent mehr rausholt? Sie besuchen noch immer den gleichen Friseur, obwohl er Ihnen schon seit einer Weile recht teuer vorkommt? Warum tun Sie das?

Diese drei Anbieter haben Sie als Menschen überzeugt. Mit Ihrem Mechaniker diskutieren Sie über Fußball, Ihr Anlageberater gibt Ihnen unter der Hand Steuertipps und Ihr Friseur kennt jeden Haarwirbel wie kein anderer.

Offensichtlich spielen menschliche Faktoren eine größere Rolle in der Geschäftswelt, als den meisten Menschen überhaupt bewusst ist. Es macht also Sinn, dass Sie als mittelständischer Unternehmer ebenfalls von Ihren Kunden als Mensch wahrgenommen werden möchten und in Verbindung mit Ihrer Firma diese Tatsache für sich nutzen können.

Die Werte als Markenbaustein

Jeder Mensch hat seine ganz persönliche Identität. Und elementar für diese Identität sind seine Werte – Dinge, von denen er tief im Inneren überzeugt ist. Werte steuern uns in unserem Denken, Fühlen und Handeln. Werte sorgen dafür, dass wir etwas als gut oder schlecht, passend oder nicht passend, fair oder unfair empfinden. Jeder Mensch hat Werte, aber längst nicht jeder lebt sie auch tatsächlich. Das liegt daran, dass viele sie noch nicht für sich definiert und bewusstgemacht haben. Wer seine Werte nicht leben kann, wird auf Dauer nicht zufrieden sein. Andersherum sorgen gelebte Werte für Balance und Zufriedenheit.

Wenn Sie sich über Ihre eigenen Werte im Klaren sind, haben Sie eine nützliche Ressource in der Hand: Sie können nicht nur artgerecht leben, Sie können Ihre Werte auch nach außen kommunizieren und so Menschen mit gleichen oder ähnlichen Werten ansprechen. Und solche Beziehungen sind ehrlich, offen und authentisch. Nur so entsteht ein echter Mehrwert für beide Seiten.

Polarisierung muss sein

Natürlich stößt man auf dem Weg zur Marke auch auf Kritik. Wer klar kommuniziert, wofür er steht, polarisiert. Deshalb müssen Sie, wenn Sie erst einmal klar Stellung bezogen haben, auch damit rechnen, dass man Sie angreift. Sie können nicht Everybody’s Darling sein. Polarisieren hat auf jeden Fall auch Vorteile: Erstens wenden sich die Kunden, die nicht mit Ihnen d’accord sind, gar nicht erst an Sie. Dafür aber wecken Sie die Aufmerksamkeit von Menschen, die die gleichen Ansichten wie Sie vertreten und sich somit auch persönlich angesprochen fühlen.

Diese Menschen möchten Sie als Kunden, und nur die. Denn die bleiben Ihnen auch dann treu, wenn mal nicht alles zu 100 Prozent glatt läuft. Warum? Weil sie in Ihnen nicht nur einen Anbieter sehen, der Produkt oder Dienstleistung A verkauft, sondern einen Menschen – genau wie bei Ihrem Mechaniker, Berater und Friseur.

Personal Branding ist im Kommen

Das Bewusstsein für Personal Branding entwickelt sich immer stärker. Wenn Sie jetzt auf den Zug aufspringen, gehören Sie zu den First Movern und können einen neuen Markt aktiv mitgestalten. Diese Chance wird es jedoch nicht mehr allzu lange geben.

Machen Sie den ersten Schritt noch heute. Weitere Informationen finden Sie unter:  http://www.benjaminschulz.info/

Quelle: PS:PR

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: