Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Orlando Festival

Das Orlando Festival ist das älteste Kammermusikfestival in den Niederlanden. Durch das besondere Konzept des Festivals, das hohe Niveau der internationalen Ensembles und Musiker, die schöne Festival-Location und das überraschende Programm bleibt das Orlando Festival für viele einzigartig und attraktiv.

Schon seit 1982 treffen sich Kammermusikliebhaber aus der ganzen Welt in der Abtei Rolduc, welches im 16. Jahrhundert errichtet wurde (Kerkrade, Süd-Limburg). Dort werden den ganzen Tag über öffentliche Unterrichtsstunden angeboten; sowohl für die talentiertesten, jungen und professionellen Ensembles als auch für enthusiastische und interessierte Amateurgruppen. Eine der charmanten Seiten des Festivals ist die Mischung aus jungen Studenten und erfahrenen Amateuren, aus angehenden professionellen Ensembles und aus Wettbewerbsgewinnern in der Meisterklasse.

Quelle: Tourismusbüro Limburg
Quelle: Tourismusbüro Limburg

Nach einer Zwischenlösung 2013, soll ab 2014 das Festival um einen vollwertigen Wettbewerb vom 06. bis einschließlich 09. August auf Rolduc erweitert werden – in diesem Jahr für Streichquartette, 2015 für Pianotrios. Besuchen auch Sie den Contest und lassen Sie sich vom hohen Niveau der teilnehmenden Quartette überraschen. Ab dem 09. August geht anschließend das Festival auf Rolduc los. Es gibt Unterrichtsstunden, Workshops und es werden Lesungen gehalten, an denen Sie als Teilnehmer des Festivals mitmachen oder diese nur besuchen können.

Sie können am Orlando Festival als Amateurmusiker mit einem eigenen Ensemble oder als Besucher teilnehmen. Das Festival bietet Ihnen einen einzigartigen Musikurlaub in der prächtigen Umgebung Süd-Limburgs, wo Liebhaber in die Welt der Kammermusik eintauchen können. Geniessen Sie dem Piano & Gesang der Meisterklasse mit der Sopranistin Miranda van Kralingen und dem Pianisten Stefan Veselka und lassen Sie sich von der Meisterklasse der Streichquartette inspirieren (Meisterklassendozent Rainer Schmidt). Jeden Tag gibt es Konzerte auf Rolduc, zum einen von professionellen Musikern, zum anderen von jungen Talenten. Die Abendkonzerte finden u.a. im Theater Heerlen, in Aachen und auf schönen Bühnen in Süd-Limburg statt und beginnen um 20 Uhr. Am Abend kann man sich nach den Konzerten in der Bar „de verloren zoon“ in den Gewölben von Rolduc zusammen mit den Musikern und anderen Teilnehmern bei einem Getränk über die musikalischen Erfahrungen und Eindrücke des Tages austauschen.

Entscheiden Sie sich für eines der Arrangements, dann wohnen Sie während des Festivals in der wunderschönen, historischen Abtei Rolduc. Hier finden Sie Ihr luxuriöses Hotelzimmer, aber auch die Räume für Unterricht und Proben befinden sich in diesem Gebäude. Die Mahlzeiten werden ebenfalls auf Rolduc serviert. In den schönen Gärten kann man die angenehme Musik, die aus allen Räumen klinkt herrlich genießen und Sie können sich mit einem Buch wunderbar entspannen. Wenn Sie ein Instrument spielen, können Sie dies gerne mit zur Abtei bringen, um vor Ort ad hoc ein Ensemble zu gründen. Im Festivalbüro können Sie einen Übungsraum buchen (auch mit Flügel oder Piano) und sogar Ensemble-Unterricht anfragen.

Amateurensembles (mindestens drei Musiker) können zwischen verschiedenen Festivalarrangements wählen. Das Spielniveau ist hierbei nicht von Belang. Es wird aber eine gute Vorbereitung empfohlen, um möglichst viel aus den Unterrichtseinheiten mitzunehmen. Bei der Anmeldung können die Ensembles ihre Präferenzen angeben, ob sie einen oder mehrere Dozenten wünschen, die nach Möglichkeit auch umgesetzt werden. Haben Sie kein Ensemble oder spielen Sie kein Instrument? Dann können Sie sich als Besucher für das Festival anmelden. Sie wohnen, wie alle Teilnehmer und Musiker, auf Rolduc und genießen ebenfalls alle Unterrichtsstunden, Konzerte, Lesungen und Workshops.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"