Stracke: “Wir werden im kommenden Jahr in Bochum mehr Autos bauen als 2011”

Essen (dapd). Die Zukunft des Bochumer Opel-Werks ist nach Einschätzung von Unternehmenschef Karl-Friedrich Stracke auf absehbare Zeit gesichert. “Wir können jetzt schon absehen, dass das Werk auch in den nächsten drei, vier Jahren gut ausgelastet sein wird”, sagte Stracke den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe (Montagausgabe). “Wir werden im kommenden Jahr in Bochum mehr Autos bauen als 2011”, fügte er hinzu.

Die Folgen der Schuldenkrise in Europa seien jedoch bereits spürbar, so auch im Werk Eisenach. Die Märkte in Frankreich, Spanien und Italien schwächelten. Das mache sich beim Absatz bemerkbar. “Deshalb müssen wir auch in Eisenach einige Schichten ausfallen lassen, bis wir dort im nächsten Jahr mit dem Produktionsstart unseres neuen Kleinwagens durchstarten”, sagte Stracke.

Veröffentlicht am: